Ginkobil ein wirksames Mittel gegen Tinnitus?

Nimmt jemand hier im Forum das Mittel Ginkobil ein?
In der Dosierung von 240 mg soll es sehr hilfreich bei Tinnitus mit Drehschwindel sein.
Hat euch Ginkobil wirklich geholfen, lohnt es sich das Geld dafür zu investieren?

Antworten (4)

Wenn dieses Ginkobil rezeptfrei erhältlich ist, kann man es ja mal ausprobieren, wenn man nicht gleich zum Arzt gehen will wegen des Ohrensausens. Ich habe das selbst auch manchmal, dass ich unter Stress plötzlich so ein Pfeifen im Ohr habe. Das geht dann aber auch wieder weg. Man kann ja nicht mit jedem Mist immer gleich zum Arzt rennen.

Ein Tinnitus sollte so schnell wie möglich behandelt werden. Am besten geht man zum HNO-Arzt. Der wird dann auch die nötigen Medikamente verschreiben, wenn es denn überhaupt welche gibt, die bei diesen Ohrgeräuschen helfen.

Hast du nun einen Tinnitus oder einen Tinnitus mit einem Drehschwindel? Ginkobil ist nämlich ein Medikament, das gegen Drehschwindel hilft. Gegen den Tinnitus wohl eher nicht.

Ginko

Ja also ich nehme es auch..

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren