Hat Gott den Menschen verraten?

Hallo erstmal,

Meine Frage bezieht sich auf die Beziehung zwischen Gott und dem Menschen.

Noch bevor der Mensch erschaffen wurde, geschah der Fall Luzifers der dazu führte, dass Gott den gefallen Engel aus dem Himmelreich verbannte und auf die Erde lies.

Gott entwarf also seine Schöpfung auf dem selben Planeten, auf dem er zuvor das Böse lies. Die Frage die sich mir da aufdrängt ist, warum tut er das mit seinem Allwissen? Er wußte doch was passieren wird und nahm das in Kauf? Warum derselbe Planet und nicht etwa das Böse auf einem Stern am anderen Ende der Galaxie? Wäre es so schlimm wenn seine Schöpfung die Zeit damit verbringen würde mit ihm im Paradies zu wandern, oder warum war die Bürde der Sünde von anfang an geplant? Ich kann meiner Schöpfung doch auch genug Verstand verleihen um sie frei für oder gegen mich entscheiden zu lassen. Wenn wir gemeinsam im Paradies sind, warum sollte sie sich gegen mich entscheiden?

Das riecht nach Verrat an der gesamten Schöpfung für mich!

Um das ganze abzurunden erschafft er seinen Sohn und teilt sich in Hülle und Geist, um dem Menschen vor dem zu Retten was er vorher gemacht hat und von ihnen geliebt zu werden?
Da Gott allwissend und vor allem unfehlbar ist, muss ich von purer Absicht und eiskaltem Kalkül ausgehen, nicht von jemanden der seine Kreation liebt.

Hat er uns von Anfang an verkauft?

Antworten (4)
Gott hat keine grundlage

Hallo werter Herr Hirni, jetzt haben sie aber ohne Hirn dahergeschwätzt!!!
Wissen Sie nicht, das es einen Teufel gibt, der der Herr der Welt ist? Er ist es, der auf der Erde Unglück schürt und die Menschen plagt. Nicht Gott. Dazu kommt noch, das der Teufel behauptet, er sei Gott und das glauben viele Kirchen , und denken, sie dienen Gott , aber das stimmt nicht. Und so kommt es das Leute wie Sie mit Recht den Kirchen gegenüber kritisch sind. Ja und wo ist Gott dann? Er ist ist auch da, aber nur in wenigen Menschen. Er will den Teufel ablösen, sobald Christus wieder kommt. Bis dahin, müssen wir mit dem Teufel auf dieser Welt leben und gegen dessen falsche Einstellungen und Werte kämpfen.
Machen Sie's gut

Tralllllalllala siggi80

Gott hat keine grundlage

Der fachausdruck für dieses problem heisst THEODIZEE
bis heute sind alle versuche der theologie gescheitert, eine überzeugende antwort darauf zu zu finden. vielmehr gibt es sowohl aus auschwitz, das von menschen zu verantworten ist, als auch aus einer naturkatastrophe wie dem für 100 000ende tödlichen tsumami von 2004 nur eine schlussfolgerung:
ein gütiger und allmächtiger gott exestiert mit hoher wahrscheinlichkeit nicht, denn entweder hätte er die welt anders eingerichtet oder er würde weder den massenmord noch verheerenden naturkatastrophen tatenlos zusehen. zumal er von der kirche als wesen vorgestellt wird, das durchaus in irdische abläufe eingreift - dafür wird er im gebet angerufen. erdbeben oder überflutungen haben mit menschlicher freiheit nichts zu tun. kinder die nach solchen katastrophen in pakistan oder haiti zu tausenden einen langsamen, qualvollen tod sterben, stehen vor keinerlei entscheidung.
die behauptung der katholischen kirche "gott ist die liebe" ist lediglich eine phrase, oder "gott steht immer auf seite der leidenden" hat keine grundlage.

Henndrick

Niemand ist perfekt auf dieser Welt und das sollte man jeden nachsehen wenn er mal einen Fehler macht...... Wer sagt denn das Gott perfekt und makellos ist, auch wenn er sich die größte Mühe gibt kann er doch mal einen Fehler machen... und das sollten wir jeden mal verzeihen. Das wäre Menschlich und Christlich.......

Verrat

Hallo.....
Ja so wie Sie das sagen sieht es aus. Aber es gibt noch Dinge von Gott, die Sie offensichtlich nicht wissen.
Also aufgepasst: Ich erkläre jetzt frei heraus ohne viele Bibelstellen.
Wie Sie richtig wissen, hat der Teufel rebelliert, er hat Engel versklavt und dann hat Ihn Gott aus dem Himmel geworfen. Nun was passiert wenn beim Militär ein General rebelliert? Er wird abgesetzt. Genau das hat Gott vor. Er wird den Teufel absetzen, und Ihn durch jemand anderen ersetzen, von dem er weiß, das er nie mehr rebellieren wird!!! Und so hat Gott einen Plan ausgeklügelt indem er den Menschen schuf und der soll den Teufel ablösen in der Regierung des Universums. Dazu setzte er den Menschen zum Teufel auf die Erde, und erklärte Ihm (Adam) was er darf und was nicht, damit er dem Teufel, (der Schlange) die Stirn bietet und zeigt das er Gottes Willen gehorsam erfüllen und Gott treu sein wird. Aber schon der erste Versuch ging schief. Adam und Eva folgten lieber dem Teufel (Schlange) als Gott. Ergebnis : Rauswurf als dem Paradies. Die Folge war eine Zweiteilung der Menschheit. Auf der einen Seite Kain, der Sünder und Abel der Gott treu war.
So ging es tausende von Jahre weiter. 98 Prozent der Menschen folgten dem Teufel und 2? % waren Gott treu( Noah, David, usw). Das waren Gott aber zu wenig, und so hat er seinen Sohn Jesus Christus Mensch werden lassen, damit der möglichst alle Menschen rettet. Aber die gottlose Bande wollte ihn nicht, und so haben sie Jesus umgebracht !!! Aber genau das rettet nun die Menschen die Gott und Jesus treu sind und nicht dem Teufel folgen. Denn die werden als Gottes Erben eines Tages ewiges Leben empfangen und mit Jesus Christus den Teufel in der Regierung des Universums ablösen.
Die anderen Menschen, die dem Teufel folgen werden eben sterben und kein ewiges Leben erhalten, aus fertig, basta.
So das war jetzt die Bibel vom Paradies bis zum neuen Himmel und zur neuen Erde.
War das verständlich?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren