Heilung möglich?

Hallo,
mein Freund hatte vor 2 Wochen einen schweren Motorradunfall und jetzt einen kompletten Querschnitt von TH12! Er hat keinerlei Sensibilität oder gar Motorik im unteren Rumpf und in den Beinen. Heute trat zum ersten Mal eine leichte Spastik auf... Er wurde schon zweimal operiert und muss nochmal operiert werden um den Wirbel ventral zu stabilisieren. Ich weiß, dass man nie eine "Prognose" in so einem Fall stellen kann, aber diese Unsicherheit macht mich wahnsinnig... kann mir jemand vielleicht Hoffnung darauf machen dass er vielleicht wieder laufen lernen kann? Kennt jemand einen ähnlichen "Fall"? Ausgeschlossen ist das doch nicht oder? Ich bin Ergotherapeutin und er ist Physiotherapeut, wir kennen uns also ein wenig aus - aber konfrontiert waren wir damit noch nicht ;-( Vielen Dank...

Antworten (6)
Vor ca. 10 Monaten

Kann ich als Betroffener mit Fraktur Th 5/6 nur unterstützen, war bei mir auch nur ein blöder Unfall: Glauben und Vertrauen an/auf Gott, Jesus ist nicht umsonst auch für unsere Krankeiten und Gebrechen gestorben. Schaffe Klarheit im Leben, und räume auf. Und immer täglich visualisieren wie man wieder läuft und machen was möglich ist, Physio, Reha, Naturheilmittel, etc. DRAN BLEIBEN!!! Es gibt nur ein Ziel!

Glauben!

Hallo Ihr Beide!

Also, ich bin selbst betroffen. Vor allem eins muss ich Euch sagen; egal wie hoffnungslos die Ärzte die Zukunft auch ausmalen, vergisst es schnell und glaubt an die Heilung! Die Psyche ist entscheidend! Die muss positiv gestimmt sein. Meine persöhnlicher Meinung nach, hilft enorm wenn man gläubig ist. Aber sicher, viele Wege führen nach Rom. Aber immer weiter marschieren. Nicht auf Krampf. Nur im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. Möglichst vieles ausprobieren. Glaubt daran, dass es gelingen wird!
Ich weiß es ist verdammt schwer. Es ist auch keine Erkältung..
Wir müssen eben weiter kämpfen..
VlG

Limas Freund, Querschnittl. nach Motorradunfall!

Hi Lima, ich bin selbst nach einem Motorrad Unfall Querschnittgelähmt.
Bin ab TH5/6 gelähmt usw. Die beste Adresse, für eine Reha ist das
Zentrum der Rehabilitation in Pforzheim! Kannst es ja mal googeln, da stehn
die Chancen gut! Hab auch Verbesserung schon, nur keine Wunder erwarten!
Der Prozess dauert ewig...aber wie schon hier überall geschrieben, jeder Querschnitt
ist anders! Also, hoffe konnte bischen Einblick verschaffen.
LG Kosta!

matze91
@Lima

Eigentlich find ich deinen Beitrag hier ziemlich überflüssig. Warum?
Es ist sicher für dich und deinen Freund ein harter Schlag. Wohl mehr für ihn.
Wenn du ein "Amateur", was anatomische und physiologische Kenntnisse betrifft wärst, könnte ich diesen Beitrag ja noch verstehen. Aber du bist sozusagen ein "Profi" in diesem Gebiet.
Du müßstest doch wissen, das jede Wirbelfraktur und die damit verbunde Querschnittslähhmung, individuell anders ist.
Sicher gibt es in manchen Fällen die Möglichkeit einer Heilung. Doch das hängt, das dürftest du am Besten wissen, von der Schädigung des Rückenmarkes ab. Dies ist nunmal von Fall zu Fall sehr unterschiedlich.
Was dein Freund jetzt wohl am Meisten braucht, ist deine uneingeschränkte Unterstützung und das egal, wie sich die "Sache" entwickelt.

Gutes Zeichen?

Erstmal Danke für die Antwort!
Es gibt "Neuigkeiten" - und zwar kann er wenn er sich darauf konzentriert die Zehen zu bewegen die Streckersehne anspannen bzw. dann spannt sich diese Sehne an - das ist doch ein gutes Zeichen oder?

Huhu

Hallo,

Psyche sage ich nur. Umso mehr die Psyche positiv gestimmt ist, umso mehr wird auch erreicht nach solchen schweren Unfällen. das es alles wie vorher wird, mag ich einmal bezweifeln. Aber zumindest ist ein Leben nicht vorbei, nur weil man nun auf vieren Rädern fahren kann. Und in wie weit dann seine Motorik und Gehfähigkeit eingeschränkt sein wird, wird auch ein Stückweit von der Motivation abhängen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren