Helfen Nahrungsergänzungmittel oder nicht?

Zum Thema Nahrungsergänzungsmittel hört man immer wieder unterschiedliche Berichte, insbesondere wenn es um Vitamine geht. Die einen sagen das Zeug sei gut und hilft, die nächsten sagen, dass sei alles Humbug, Geldmacherei und obendrein vielleicht sogar gesundheitsschädlich, und wieder andere sagen, es hat weder besonders positive noch negative Effekte.

Jetzt dachte ich mir, frage ich doch mal bei Leuten nach ihren persönlichen Erfahrungen: Welche Erfahrungen habt ihr mit Nahrungsergänzungsmitteln bei Vitaminmangel gemacht? Habt ihr positive Effekte verspürt, oder war das Zeug nutzlos oder gar schädlich für euch?

Ich bin hoch gespannt auf euer Antworten!

Antworten (1)
Leistungsstarke Vitamin D-Präparate

Also ich persönlich bin ein großer Befürworter von Vitamin D-Präparaten. Besonders in den sonnenarmen Monaten kann der Körper selbst nicht genügend Vitamin D herstellen, so dass es zu Mangelerscheinungen kommen kann. auch durch Lebensmittel kann nicht genügend des Sonnenvitamins aufgenommen werden, um den Richtwert von 40-60 ng/ml zu erreichen.

Ich nehme seit Jahren folgende Produkte, um meinen Basishaushalt zu halten.

*Werbung gelöscht*

Viele werden argumentieren, dass diese Produkte a) teuer sind und b) nichts bringen. Meine Blutwerte sagen das Gegenteil: Ich bin von 32 auf 41 hochgerutscht 

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren