Ich bekomme von Angst und Stress Übelkeit, gibt es Mittel dagegen?

Hallo! Im Moment mache ich eine Psychotherapie weil an einer Angststörung leide. Durch den Stress, den ich bekam, als ich das Abi machte, bin ich krank geworden. Hinzukommt, daß mir beim kleinsten Stress übel wird. Es ist manchmal so schlimm, daß ich mich übergeben muß. Die Übelkeit wird wohl nicht während der Psychotherapie weggehen. Deshalb brauche ich dringend ein Mittel dagegen. Kennt jemand von euch ein wirksames Mittel gegen Übelkeit? Vielen Dank!

Antworten (3)

Autogenes Training ist schon gut, aber bei Menschen mit psychischen Problemen wäre ich da etwas vorsichtiger. Besser ist es, einfach den Psychotherapeuten seine Arbeit machen zu lassen und so gut wie möglich mitzuhelfen.
(Nach erfolgreicher Behandlung und mit stabiler Psyche spricht dann natürlich nichts mehr gegen Autogenes Training, Meditation oder andere Verfahren zur Selbstbeeinflussung.)

Ingwer ist ein Mittel, das bei allen Arten von Übelkeit hilft. Aber bei dir ist der Grund deiner Übelkeit ja psychisch bedingt, weshalb ich nicht weiß, ob dir das überhaupt helfen kann. Eher würde ich dir zu autogenem Training raten.

Die Übelkeit wird sicher nicht gleich während der ersten Sitzung verschwunden sein, aber wenn die Psychotherapie Erfolg hat, dann schon. Lass die Medikamente mal ruhig weg, es macht ja nichts, wenn dir schlecht wird. Diese Psychotherapie ist genau das Richtige für dich und wird dir besser helfen als sämtliche Tabletten.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren