Warum wird es manchen Autofahrern übel, wenn sie als Beifahrer mitfahren?

Hallo! Wenn mein Mann neben mir sitzt, während ich fahre, wird es ihm nach kurzer Zeit übel. Wir müssen dann anhalten und er fährt dann weiter. Meiner Freundin geht es ganz genauso, sie kann auch nicht auf dem Beifahrersitz mitfahren. Warum ist das so? Wäre schön, wenn mir das jemand beatworten würde. Vielen Dank! Gruß Ravena

Antworten (2)
135790
---

Kann auch eventuell daran liegen, dass er einfach Angst hat in eine bestimmte Situation zu geraten und er kann daran nichts machen.

Antwort

Wahrscheinlich schaut er, wenn er nicht selbst fährt, nicht genug aus dem Fenster :)
Durch die Bewegungen in den Kurven, bei kleinen Erschütterungen etc. sendet der Gleichgewichtssinn die Information ans Gehirn, dass man sich bewegt. Schaut man aber nicht aus dem Fenster, sendet das Auge die Information, dass man still steht - das Gehirn ist verwirrt und löst das Schlechtsein aus, um einen dazu zu bewegen, etwas an der Situation zu ändern.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren