Ich gehe vor die Hunde

Ich versuche mich kurz zu fassen. Bekam in 04/06 die Kupferspirale. Seitdem nur - aber wirklich nur schmerzen und nochmal schmerzen. Immer vom Arzt gehört "das ist die ersten Monate normal". Ich nehm seitdem nur Schmerzmittel. Nun zu dem warum ich es in diese Rubrik poste. Ich habe eine Behinderung, die ich vererbe. Dazu noch einen angeborenen Herzfehler. Habe 88 eine Tochter bekommen, der ich die Behinderung vererbt habe. 2 Jahre später wieder schwanger - Gott sei dank wurde es früh bemerkt - es fehlten ganze Extremitäten. Ergebnis = Abbruch. 3 Jahre später erneut schwanger. Diagnose = offener Rücken. Ergebnis = wieder ein Abbruch. Wieder 2, 5 Jahr später schwanger. Diagnose gesund. Also 2 Kinder habe ich. Ich möchte mich nun sterilisieren lassn. Da es aber keine Kassenleistung ist, kommt die Kasse logischerweise nur in Ausnahmefällen dafür noch auf. Ich bekam vom Arzt eine Indikation und schickte diese an die Kasse. Nach 3 Wochen warten fragte ich nach, ob denn nun eine Zusage über Kostenübernahem erfolgen würde. Antwort: Man wolle es dem medizinischen Dienst vorlegen. Am gleichen Tag nochmals in der Hauptverwaltung angerufen. Dort bekam ich zur Antwort, man wäre ja nur medizinische Laien und das wäre nunmal keine Kassenleistung mehr. Eine Zusage würde ich nicht bekommen zur Kostenübernahme. Wenn der Arzt es für medinzinisch notwendig halten würde, könne er dies über die Karte abrechnen. Ich komme mir sowas von hilflos vor, weil mir niemand eine genaue Auskunft gibt. Der Arzt möchte eine Zusage der Kasse, daß die die Kosten übernimmt - die Kasse sagt, wenn der Arzt es für richtig hält, kann er über Karte abrechnen. Da weiß der eine doch nicht was der andere tut. Wie kann ich nun weiter verfahren. Ich habe Schmerzen wei sonst was und bin ständig Schmerzmittel am nehmen.

Antworten (2)
Mir gehts genau so

Hallo Karin!

Mir geht es genau so, nur das ich nur eine Tochter habe, gesund.
Ich habe genau die gleichen Antworten bekommmen und im KH haben die OP abgesagt, weil sie keine kostenübernahme haben.
Habe eine Trombozytophenie, das ist eine Blutgerinnungsstörung, und mein Frauenarzt hat gesagt ich solle keine Hormone mehr zur Verhütung benutzen.
Da ich aber auch auf vieles allergisch reagiere, fällt die Spirale also auch flach.
Was tuen?
Ich weiß es nicht.
Bin seit Tagen den Tränen ganz nah und fühle mich von der AOK echt im Stich gelassen.
Im KH haben die gsagt, wenn ich das selber zahlen dann wären es 670 Euro, aber die hab ich nicht mal grad hier liegen.
Ich werde weiter Kämpfen.
Ich habe eben die Nummer vom Chef rausbekommen und werde ihn gleich mal anrufen.

LG Tina

sterilisation

Hallo karin! das einfachste und billigste und ebenfalls sicher ist, wenn sich dein partner sterilisieren läßt!
Habs vor vielen Jahren sogar selbst gemacht, weil es in der alten DDR gar nicht gemacht wurde und wir haben bis heute ein sicheres und unbeschwertes Zusammenleben!

Dieser Forenbeitrag ist geschlossen und die Antwortfunktion deaktiviert.