In meine Ärztin verguckt, benötige dringend Hilfe!

Hallo liebe Community,
erstmal zu mir, ich bin fast 22 Jahre und weiß seit einigen Jahren, dass ich lesbisch bin. Angefangen hat es damals damit, dass ich mich mit 17 Jahren in eine Lehrkraft meines Berufskollegs verliebt habe. Diese Liebe blieb unerwidert. Für mich ist es war es wirklich Liebe. Seit einem Jahr habe ich sie nicht mehr gesehen und merke, wie ich mich auf Neues einlassen muss. Würde ich sie wieder treffen, würden die gleichen Gefühle in mir hochkommen wie es über die Jahre war. Noch nie habe ich so intensiv empfunden.
Bisher hatte ich noch keine Beziehung. Es blieb bei Männern, die ich auf Partys kennengelernt habe. Ein Coming Out hat noch nicht stattgefunden. Ich selbst habe es innerlich akzeptiert und merke, wie sehr ich mich nach Erfahrungen mit einer Frau sehne.
Vor einem halben Jahr als der größte Schmerz überstanden war, habe ich meine Arbeitskollegin kennengelernt. Die Gedanken an sie habe ich jedoch auch wieder begraben, obwohl meine Gefühle stark waren. Meine ehemalige Lehrkraft geht mir kaum aus dem Kopf. Zwischendurch gab es immer mal Schwärmereien, die schnell wieder abgeklungen sind. Bisher war ich einmal für fünf Jahre wirklich verliebt. Liebe ist und bleibt bei mir kein einfaches Thema.
Nun habe ich vor einiger Zeit die Hausärztin gewechselt. Seit zwei Wochen ist es um mich geschehen. Diese Gefühle kannte ich bisher nur von meiner ehemaligen Lehrerin.
Ich habe in einigen Foren gelesen, dass man sich in unerreichbare Personen wie Pädagogen oder Ärzte verliebt, weil man ein gewisses Bindungs- und Vertrauensverhältnis aufbaut. Für mich klingt es logisch, da man sich in einem Rahmen öffnet, welches normal nur bei engeren Vertrauten stattfindet. Man berichtet von Problemen und fühlt sich durch empathische Handeln und Verständnis geborgen. Jedoch war ich bisher nur wegen eher durchschnittlichen Problemen bei meiner Hausärtzin. Meine Besuche waren sehr selten und haben sich wenn kurz gehalten.
Vor zwei Wochen war ich jedoch bei ihr, um meine Schilddrüsenwerte abklären zu lassen. Ich habe sie anders wahrgenommen als sonst. Warum genau weiß ich nicht. Nach dem Arztbesuch habe ich längere Zeit über sie nachgedacht. Kurz darauf, direkt nach dem Wochenende, wurde ich von einem nervenaufreibenden Infekt überrascht. Letzten Montag war ich bei ihr und ich hatte schon vor dem Besuch ein komisches Gefühl. Ich musste mich an meine Gefühlslage vom vergangenen Freitag erinnern und mir wurde anders. Gestern, eine Woche nach dem dem Beginn der Krankheitsphase musste ich wegen nicht abgeklungener Symtome zu ihr. So kannte ich mich selbst gar nicht. Ich wurde zunehmend nervös, saß nicht ruhig auf der Stelle im Wartezimmer. Als ich sie dann sah wusste ich, dass es um mich geschehen war.
Heute war ich nochmal bei ihr wegen einer eher irrelevanten Geschichte und das nur als Vorwand um sie zu sehen. Normalerweise wäre ich damals wegen so etwas nicht zum Arzt gegangen. Da es auf Dauer keine Lösung ist Krankheiten zu simulieren, brauche ich andere Ansätze. Zumal es zur Fairness anderer Patienten, die wirklich Hilfe benötigen, gar keine Option darstellt!
Ich möchte sie kennenlernen. Genaueres weiß ich nicht über sie, doch genau das reizt mich mehr über sie zu erfahren.
Ich bin kein schüchterner Mensch, sondern offen. Mein Körper spricht immer mehr als mir lieb ist und Worte es zum Ausdruck bringen könnten. Ich flirte unbewusst. Keine unangemessenen Anmachsprüche oder ähnliches. Alles, soweit ich es beurteilen kann im Rahmen, auch bei ihr.
Vielleicht wisst ihr was ich in dieser Situation machen kann. Es ist das zweite Mal im Leben, dass sich starke Gefühle entwickeln.
Zu dem Altersunterschied kann ich mich eigentlich nicht genau äußern. Gleichaltrige haben mich noch nie angezogen. Die Frauen die ich als attraktiv empfinde sind meist um die 35 Jahre. Ich denke das ist legitim und verständlich.
Vielen lieben Dank fürs Lesen! Ich habe mich für diesen Beitrag hier angemeldet und hoffe sehr auf Austausch und Verständnis 😊

Themen
Antworten (1)
Ich kenne das Gefühl...

Ich weiß in etwa wie du dich fühlst… Ich war mal im Krankenhaus und hatte gemerkt dass ich ein anderes Mädchen, dass damals etwa drei Jahre älter war als ich, mochte, ich hab sogar gemerkt wie mein Herz schneller Schlug und ich wie Schmetterlinge im Bauch hatte... danach hab ich sie nicht mehr getroffen… und ich wusste sogar dass sie lesbisch war... und ich bereue nun ein bisschen das ich damals Nix sagte...also vllt solltest du irgend etwas etwas tun damit ihr euch vllt auch mal trefft.... es tut mir leid wenn dir das vielleicht nicht so sehr weiterhilft, ich weiß auch noch nicht so genau was ich jetzt tun soll...Ich habe außerdem das Problem das ich nicht sicher bin ob ich nun Bi oder lesbisch bin...
Naja auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück weiterhin

LG Taisia

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren