Ist das Mobbing des Vermieters?

Wir haben vor einen halben jahr uns ein Haus gemietet und zahlen im monat 1000 euro miete zum Anfang war auch alles in ordnung ich bin selbstständig und zog nur unter der bedingung ein das ich auf dem riesen Grundstück ein Lager habe cirka 20000 qm 10000qm eingezeunt wir hatten einen kleinen hund das war kein Problem wolten uns aber noch einen großen holen was für unseren vermieter auch kein Problem war wir kauften uns also einen Gebirgsschweißhund nebenbei ein ganz liebes tier unser vermieter wohnt uns gegenüber und war zuanfang auch sehr freundlich ich steckte in das haus fast 10000 euro doch dann kam der tag an dem wir unsere schlösser tauschten das kam uns nähmlich so vor als ob ständig jemand im haus war ab da ging das Theater los uns wurde unter sagt weitere umbauten vorzunehmen wir solten plötzlich kaufen der nebenkostenspiegel war gelogen die tatsächlichen kosten liegen viel höher wir dürfen unsere hunde nur an der leine aus dem Haus lassen das lager wurde mir gekündigt unsere mülltonnen werden nicht geleert dürfen uns nicht mehr rausetzen nur noch hinters haus gestern wurde meine frau so massiv verbal angegriffen das unsere beiden kinder weinen mußten wir sitzen hier wie im Knast das ist doch nicht normal und das bei b12000 euro Jahresmiete

Antworten (3)
GEHT MIR AUCH SO

HIER WERDEN DEN GANZEN TAG TÜREN ZU GEKNALLT. ICH MACHE DAS SCHON SEHR LANGE MIT. KOPF HOCH NICHT AUFGEBEN.
GRUSS HELENE

Antwort

Lieber Lutz,

ich würde an Deiner Stelle eine günstigere Wohnung suchen und die Hunde abgeben. Dann hättest du auch bestimmt ein paar Euro für DEINE Kinder in Solingen über und könntest deinem Kleinsten mal eine Geburtstagskarte schicken oder deinem Großen vllt mal nachträglich zum 18ten ein nettes Geschenk. Unterhaltszahlungen für DEINE Kinder wären dann bestimmt auch endlich mal machbar. Hättest also quasi zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Erstens keinen Stress mehr in diesem Haus und zweitens wärst du deiner Verantwortung als Vater nachgekommen.

Liebe Grüße

Mietmobbing

Lieber Lutz
Das ist einwandfreies Mietmobbing, so schrecklich sich das anhört jetzt würde ich schnellstens zum Mieterbund gehen oder Kündiegen und mir eine andere Bleibe suchen.
Ich hatte es auch und es war nicht leicht sich dagegen zu verwehren ich habe es aber geschafft daraus zu kommen, in dem ich die Parteien angezeigt habe, die nartürlich zu feige waren zum Termin zu erscheinen.Also mache es schnell deso schneller hast du ruhe.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren