Ist das Pfeiffersche Drüsenfieber eine langwierige Krankheit?

Bei meinem Freund wurde vor einer Woche das Pfeiffersche Drüsenfieber diagnostiziert. Er ist so schwach, daß keine Unternehmungen mehr möglich sind. Davor war er immer sehr sportlich aktiv, um so mehr nervt dieser Zustand. Wie lange dauern diese Symptome an? Wer kennt sich da aus und könnte Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Michellinchen

Antworten (4)
Das kann dauern

Mein freund hat das vor einem jahr bekommen.seit dem kann man mit ihm nichts mehr machen.er hat zu nichts Lust und kann sich nicht konzentrieren. Immer wieder versucht er sich aufzuraffen aber am nächsten tag geht es ihm direkt wieder schlechter.eine wirkliche besserung ist bis heute nicht in Sicht und das trotz regelmäßiger Untersuchungen. ..es ist für mich auch schwer aber in der liebe ist der partner eben auch mal wichtiger als man selbst und ich versuche mich um ihn zu kümmern so gut ich kann.

Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist ansteckend!

Ne zeitlang fühlt man sich total schlapp, das ist normal. aber das dauert nicht ewig, höchstens so zwei bis drei wochen, wenn es normal verläuft.

Unbehandelt kann sich das Drüsenfieber über Wochen hinziehen. Ich weiß das, weil man Bruder immer damit rumgemacht hat. Der war immer völlig fertig und hatte auch leichtes Fieber. Irgendwann hat ein Arzt dann mal festgestellt, dass er das Drüsenfieber hatte.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren