Ist Wasser mit Kohlensäure schlecht für die Gesundheit?

Hallo. Ich habe neulich irgendwo mal aufgeschnappt, dass Wasser mit Kohlensäure gar nicht gut sein soll. Ich weiß auch nicht mehr genau warum, aber es hatte was mit der Kohelnsäure zu tun, da bin ich mir sicher. Wohin geht die eigentlich wenn man das Wasser trinkt. Ist ja Luft. Wird die übers Blut mit aufgenommen oder so? Danke für eure Antworten im voraus, hoffe auf viele! :-)

Antworten (2)
Moderator
@Bibby

Genau. Kohlensäure ist im Wasser vollkommen überflüssig. Sie hat keinen Mehrwert. Es ist auch so, dass das Wasser welches wir trinken nichts anderes ist als ein Transportmittel für andere Stoffe im Körper. Und grade wenn einer mit Blähungen zu kämpfen hat, ist es sinnvoll ganz auf kohlensäurehaltige Getränke zu verzichten.

Antwort

Erstmal, Kohlensäure ist keine Luft, denn Luft ist ja keine "Säure". Wikipedia beschreibt es so: "Kohlensäure (H2CO3) ist eine Säure und das Reaktionsprodukt ihres Säureanhydrids Kohlenstoffdioxid (CO2) mit Wasser."

Schädlich ist die Kohlensäure nicht, denn sie wird schlichtweg nicht vom Körper aufgenommen. Sie wird einfach wieder ausgeschieden - meist durch Aufstoßen, wird die unterdrückt, dann als Blähungen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren