Ist Wasser ohne Kohlensäure gesünder?

Hallo zusammen!

Ich trinke generell eigentlich zu wenig Wasser, aber wenn, dann lieber Wasser mit Kohlensäure. Eine Freundin meinte aber neulich zu mir, dass stilles Wasser viel gesünder wäre und besser für den Körper. Macht das wirklich so einen Unterschied? Ist Wasser nicht gleich Wasser? Was meint ihr dazu?

Antworten (3)

Stilles Wasser ist besser, da Wasser mit Kohlensäure schon zu Magenreizungen führen kann. Dann merkt man das nicht so und macht sich Gedanken woher die komischen Magenschmerzen kommen könnten, und oft ist es eben auf das Mineralwasser mit Kohlensäure zurückzuführen.

Wasser ist Wasser, sogar Leitungswasser ist gesund. Es ist das beste untersuchte Lebensmittel in Deutschland. Wer gerne Kohlensäure mag, kann selbstverständlich Wasser mit Kohlensäure trinken. Aber bekömmlicher ist Wasser ohne Kohlensäure.

Wer eine Vorliebe für Wasser mit Kohlensäure hat, strapaziert seinen Magen-Darm-Trakt etwas mehr. Durch die Kohlensäure kann es zu Blähungen kommen, das passiert mit stillem Mineralwasser nicht. Aber ein gesundheitlicher Unterschied in Bezug auf die Inhaltsstoffe besteht absolut nicht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren