Kann ich meinem Psychiater alles erzählen? Ich habe Angst davor!

Ich habe ziemliche Depressionen und bei mir in der Schule hacken alle auf mir rum. Ich habe mich komplett zurückgezogen. Mit dem einzigen, mit dem ich noch spreche, ist mein Psychiater. Dem erzähle ich aber auch nicht alles, meine Gedanken sind teilweise einfach zu krass. Ich habe einfach Angst, er weist mich dann ein und ich komme da nicht mehr raus!

Sollte ich Ihm doch alles erzählen?

Dennis

Antworten (2)
Schweigepflicht der Psychiater

Du bist schon auf dem richtigen Weg, um aus deinen Depressionen herauszukommen.
Psychiater unterliegen der Schweigepflicht und hören sich die krassesten Sachen an.
Vor einer Einweisung in eine Anstalt brauchst du keine Angst zu haben. Das entscheidet nicht der Psychiater.

Gespräch mit Psychiater

Nun ja ich würde dem Psychiater schon die Wahrheit erzählen und dort auch nichts beschönigen.
Denn nur wenn der Arzt alles kennt, kann er dir auch nachhaltig helfen.
Du willst doch, dass es dir besser geht, oder?
Hab Mut und denke daran beim nächsten Gespräch!
Wünsche dir alles Gute, dass es dir bald wieder besser geht.
LG, muehl1

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren