Kann man sich beim Kopf stoßen ein Blutgerinsel zuziehen?

Vor fast einem Jahr habe ich mir sehr stark den Kopf am Kühlschrank gestoßen. Außer Schmerzen, hatte zu der Zeit keine Beschwerden. Es hat also nicht geblutet, oder sonst etwas. Gestern habe ich beim Duschen feststellen müssen, dass die Stelle, mit der ich gegen den Kühlschrank geknallt bin, immer noch weh tut, wenn ich sie berühre. Kann es sein, dass ich durch den Sturz mir ein Blutgerinsel zugezogen habe? Sollte ich zum Arzt gehen mich untersuchen lassen? Aber es ist fast ein Jahr her, kommt das nicht irgendwie hypochondrisch rüber?

Antworten (5)
Blutgerinsel im Kopf?

Müsste ein Blutgerinsel nicht äußerlich sichtbar sein? Ich dachte immer, man würde dann eine Schwellung und Rötung erkennen.

An MissStuff und andere Leute, die sich solche Verletzungen am Kopf zuziehen: Geht bitte sofort dananch zu einem Arzt! Es besteht immer die Gefahr einer Gehirnerschütterung. So etwas sollte unverzüglich abgeklärt werden.

Mit einem Blutgerinsel wäre nicht zu spaßen. Da wäre es mir dann auch völlig schnuppe, was der Arzt von mir denkt. Es wird sowieso Gemecker geben, wenn sie sagt, dass die Verletzung schon vor einem Jahr war.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dich ein Arzt als Hypochonder hinstellt, wenn du dich nach einem Jahr untersuchen lässt. Du hast ja jetzt erst festgestellt, dass diese Stelle am Kopf immer noch weh tut. Ich finde es richtig, wenn du dir jetzt Klarheit verschaffen willst, ob du dich damals vor einem Jahr ernsthaft verletzt hast.

Katja2903

Selbst wenn ein blauer Fleck entstanden ist damals, sollte der mittlerweile tatsächlich abgeheilt sein. Hast du dich nochmal gestoßen?
Ansonsten würde ich echt mal zum nem Arzt gehen, sicher ist sicher!;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren