Kann regelmäßiges trinken von Fruchtsäften bei Kleinkindern zu kariösen Zähnen führen?

Meine Freundin gibt ihrem Kleinen (1 Jahr) täglich eine Fläschchen mit Fruchtsäften. Ich habe mal gehört, daß Fruchtsäfte den Zahnschmelz schädigen können und dadurch die Zähne kariös werden. Ist das mittlerweile wissenschaftlich erwiesen? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Lena

Antworten (4)
Gemüse statt Obst

Gerade bei Kleinkindern / Kindern wird immer wieder empfohlen, statt Fruchtsäften lieber Gemüsesäfte zu reichen, wenn es denn schon Säfte sein müssen (die mit der Zeit auch ins Geld gehen), und zwar aus den schon oben erwähnten Gründen (Säurehaltigkeit und Nahrhaftigkeit bzw. Zuckergehalt). Auch sogenannte "Light"- oder kalorienreduzierte Säfte sind keine gute Alternative und sollte man möglichst nie den Kindern geben.

Stattdessen sollten Kinder frühzeitig an Tees gewöhnt werden; vor allem in der heißen Jahreszeit wie jetzt sind Pfefferminztee oder ähnliches die besten Durschlöscher. Die können auch mal leicht gesüßt sein und enthalten dann meist immer noch weniger Zucker als die Fruchtsaft-Bomben...

Als mein Kind noch kleiner war, wurde ihm sogar leicht übel von reinem Apfelsaft. Das muss man einfach ausprobieren.

Säfte sollte man grundsätzlich mit Wasser verdünnen. Die enthaltenen Säuren können sowohl den Zahnschmelz als auch die Magenwände angreifen. Gerade bei kleinen Kindern ist es schon wichtig auch auf die ersten Milchzähne zu achten. Die Entwicklung der zweiten Zähne erfordert noch mehr aufmerksamkeint.

Antwort

Ja, das stimmt. Fruchtsaft ist aus zweierlei Gründen gefährlich für die Zähne.
Einerseits sind in Orangensaft z.B. viele Säuren enthalten - deshalb sollte man mindestens eine halbe Stunde nach dem Verzehr einer Orange/von Orangensaft etc. nicht Zähne putzen, da die Säure den Schmelz angfreift und man ihn sonst einfach abputzt -, zum anderen ist in Fruchtsäften sehr viel Zucker enthalten. Man muss bedenken, dass man, um ein Glas Fruchtsaft zu erhalten, viel mehr Früchte auspressen muss, als man normalerweise essen würde und so hat z.B. ein Glas ungesüßter Orangensaft genausoviel Zucker wie ein Glas Cola. Und nein, der Fruchtzucker ist nicht gesünder als der "normale" Zucker - im Gegenteil, er ist sogar schlechter.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren