Kollege mobbt mich mit Zigaretten

Hallo erstmal,
ich bin raucher und habe einen collegen nach eine zigarette gefragt. Er hat mir auch eine gegeben. Am nästen tag habe ich ihm eine ganze schachtel als dankeschön. Nach 2 wochen habe ich dussel dann wieder meine zigaretten vergessen und habe gefragt ob er mir eine geben könnte er freundlich wie er ist gibt mir eine. Als ich mir die zigarette anzündete merkte ich das da etwas nicht stimmt der geschmack war so komisch aber ich habe mir nichts weiter bei gedacht.Bis ungefähr in der mitte der zigarette das pulver einer wunderkerze zündete. Naja scheiße aber was will man machen ich ihn naturlich gefragt was das solte. Und er meinte das wäre nicht mit absicht weil der die eigentlich für silvester haben wollte. Naja ich ihm verziehen aber als er dann eine woche später das benzin aus meinem auto absaugte wo ich ihn erwischt habe hat er mir eine aufs Auge gegeben. Seitdem ich meine zigaretten immer vergessen habe habe ich eine packung im Büro liegen und mein college hatt eine packung wo in jeder zigarette schwarzpulver und taback. Ich mir nichts bei gedacht weil es ja auf meinen tisch lag und es meine marke war. Also nahm ich mir eine und zündete sie mir an. Und auf einmal watz und ich hatte mein gesicht etwas angebrannt und es geht weiter mit dem mobbing.

Helft mir bitte mfg,
Anonym

Themen
Antworten (1)
Warum mobbt er Sie?

Um zu vermeiden, dass er Ihnen weiterhin manipulierte Zigaretten unterjubelt, könnten Sie entweder Ihr Päckchen unauffällig markieren (dann können Sie immer überprüfen, ob es sich wirklich um Ihr Päckchen handelt) oder es immer bei sich behalten (so können Sie sicher sein, dass in Ihrer Abwesenheit auch keine manipulierten Zigartten hineingetan wurden).
Der Benzindiebstahl ist da schon etwas schwieriger. Vielleicht könnten Sie mit einem Vorgesetzten sprechen.
Meiner Meinung nach die wichtigste Frage ist jedoch, warum er Sie mobbt. Er schien ja zu Anfang sehr nett zu sein. Ich möchte nicht andeuten, dass sie daran Schuld sind, aber ich weiß aus Erfahrung, dass es wesentlich einfacher ist Mobbing zu stoppen, wenn man den Auslöser kennt (falls es überhaupt einen gibt).
Ich hoffe ich konnte Ihnen zumindest ein Wenig weiterhelfen.
Gruß Kathy

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren