Langzeitfolgen durch Scheidung der Eltern?

Hallo
Meine Eltern haben sich getrennt als ich 13 war und damals konnte ich gut damit umgehen.
Jetzt bin ich 18 und bin dauernd sehr traurig darüber. Ich bin grade mit der schule fertig geworden aber habe beschlossen erstmal zu hause wohnen zu bleiben ich bin gerade auch sehr anhänglich..
Ich vermisse meinen vater sehr obwohl wir uns sehr oft sehen aber im alltag fehlt mir dieses gefühl eine familie zu sein total. Mir graut es jetzt schon vor weihnachten weil ich das ohne meinen vater verbringen muss. Ich liebe auch meine mutter sehr und habe allgemein probleme meine kindheit hinter mir zu lassen. Gibt es da etwas was ich tun kann?

Antworten (1)

Hallo Sophie,
Ich bin 16 Jahre alt und meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich 12 Jahre alt war. Der Scheidungskrieg läuft seid dem pausenlos. Meine Situation ist ähnlich wie deine, allerdings wechsle ich sehr viel zwischen meinen Eltern und das ist sehr anstrengend. An sich ist der Weg nicht so schlimm sie wohnen 40min auseinander. Aber sie hassen sich und geben mir das deutlich zu spüren. Feiertage wie zB Weihnachten bin ich auch traurig und außerdem sind Tage wie diese ziemlich anstrengend denn auch da wechsle ich. Ob das Langzeitfolgen hat...ich denke schon! Denn dieses nie zur Ruhe kommen wird sich auch auf mein späteres Leben auswirken. Ich werde wenn ich 18 bin glaube ich nicht mehr anhänglich sein, sondern freue mich endlich mein Ding machen zu können.
Für dein "Weihnachtsproblem" könntest du doch auch versuchen den Tag zu teilen oder?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren