Leberfleck ist etwas dunkler geworden - Krebsgefahr?

Vor einem halben Jahr habe ich beim Hautarzt alle Leberflecken untersuchen lassen und alles war angeblich gut. Seit einer Woche muß ich aber feststellen, daß ein großer Leberfleck dunkler geworden ist. Nun schiebe ich etwas Panik. Termin habe ich in zwei Tagen bei meinem Hautarzt. Was meint ihr, muß ich mir Sorgen vor Hautkrebs machen oder nicht? Danke für jeden Beitrag. Gruß, Schuetze

Antworten (2)
Mach dir keine unnötigen Sorgen

So viel Angst brauchst du nicht zu haben. Du hast ja sofort einen Termin beim Arzt gemacht, als du die Veränderung deines Leberflecks bemerkt hast. Selbst wenn sich da irgendetwas Bösartiges entwickeln sollte, befindet es sich ja in einem ganz frühen Stadium. Und da kann Hautkrebs ja mit sehr, sehr großer Wahrscheinlichkeit vollständig geheilt werden.
Nur Mut!

Muss nichts Schlimmes sein

Klar macht man sich Sorgen, wenn ein Leberfleck sich verändert. Es kann ja tatsächlich ein Zeichen dafür sein, dass sich da gerade ein Hautkrebs entwickelt.
Aber es kann auch ganz harmlos sein, denn Leberflecken haben es so an sich, dass sie ihre Farbe wechseln und mal heller, mal dunkler werden können. Das ist dann völlig normal.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren