Mehrfach Leistenbrüche - wir sind am Ende

Hallo liebe Leser,

ich habe dieses Forum, auf der Suchen nach Antworten für meine vielen unbeantworteten Fragen, gefunden und möchte hier nun gleich einmal eine kleine Geschichte betragen.

Folgendes:

Ende 2003 hat sich mein Lebensgefährte bei einem Pressball beim Fußballspielen die recht Leiste gebrochen, was sich durch ein dicke Schwellung und ziemliche Schmerzen bemerkbar gebracht hat.
Dann wurde er im Krankenhaus Lörrach operiert und hat sich da schon gewundert das der 72 jährige Mann im Bett neben ihm schon am nächsten Tag wieder durch die Gänge marschiert ist und er selbst nicht einmal sitzen konnte.
Nach anhaltenden Schmerzen und bleibender Schwellung wurde die Operation 3 Monate (Anfang 2004) später im Krankenhaus Stuttgart / Bad Cannstatt wiederholt.
Nur 8 Wochen später brach die linke Leiste - ohne jede Belastung, Sport oder Arbeit. Wieder war das mit erheblichen Schmerzen verbunden, da sich der Darm wohl irgendwie einklemmte. Nach 12 Tagen wurde nun diese Seite operiert...
Von da an wurde in regelmäßigen Abständen (so alle 3 - 4 Monate) eine Seite operiert weil sich erneut ein Bruch darstellte.
Die ersten Operationen waren ohne Netz, dann wurden recht und links Netzte eingesetzt und anschließen ein Netzt das über beide Bruchstellen gehen soll.

Zwischenzeitlich haben wie im Juni 2007 die letzte Operation gehabt
(von insgesamt 12!!!!! Brüchen und zusätzliche zwei OPs wegen vereiterter, entzündeter Narben)

Mein Freund hat seine Arbeit vor zwei Jahren deshalb verloren, kann in seinem Beruf auch nicht mehr arbeiten, da die Gefahr eines erneuten Bruches anscheinen zu groß ist, finanziell und psychisch ist er / wir am Ende!
Jetzt hat er vor zwei Wochen einen neuen Job im Lagerbereich als Staplerfahrer gefunden und am vergangenen Samstag mit einem Kollegen eine Kiste gehoben, die vielleicht 50 kg schwer war ... heute morgen kam der Anruf von ihm, dass er sich kaum noch bewegen können, das er riesige Scherzen in der linken Leiste hat und das wir unbedingt einen Termin in der medizinischen Klinik in Bad Cannstatt machen müssen um abzuklären, ob die Leiste wieder durch ist....
Und auch dabei gibt es schon ein Problem... die Narbenbildung ist durch die vielen OPs schon so stark, dass die Ärzte nichts mehr fühlen!

Jetzt sag mir bitte mal einer:

· Pfuschen die alle?
· Machen die Ärzte bei dieser OP Fehler?
· Es kann doch nicht sein, das bei der kleinsten Anstrengung die Leiste wieder bricht!
· Gibt es kein Röntgengerät oder irgend so was, das mit Sicherheit abklären kann, ob es gebrochen ist oder nicht?
· Gibt es keine Krankengymnastik, Physiotherapie oder ähnliches was bei solcherlei Mehrfachverletzungen hilft?
· Hilft es irgendwei seine Ernährung auf irgendwas umzustellen?
· Wie kann ich sicher sein, das die Ärzte die das operieren das auch drauf haben?
· Gibt es keine Spezialisten für Leistenbrüche in dieser Anzahl?
· Kennt jemand von euch ähnliche Fälle?
· Weis jemand Rat? ...ich weis keinen mehr!

HILFE!!!! Ich bin wirklich sehr, sehr verzweifelt.

Mein Freund war immer ein lustiger, aufgeweckter Mensch mit vielen Freunden, spielte leidenschaftlich Fußball und Squash, ging joggen und machte Mannschaftssport mit unseren Hunden.
Heute ist er dein depressiver Mensch, ohne Kontakte, Sport kann er nicht mehr machen, das normale Spazieren gehen mit den Hunden macht ihm an manchen Tagen Probleme wegen der starken Narbenbildung, seine Laune ist jeden Tag schlecht und finanziell haben wir die letzten beiden Jahre mit meinem schlechten einkommen und Hartz4 gelebt – also am untersten Minimum – das war früher ganz anders. Wir haben unser Auto verkauft und können es uns nicht mal mehr leisten auch nur ein Mal im Monat zusammen etwas zu unternehmen...dieser neue Job war der so sehr ersehnte Lichtblick im Tunnel und nun ist wieder alles kaputt.

Ich brauche wirklich dringend Hilfe, Ratschläge, Erfahrungsberichte – alles was euch einfällt!!!!

Vielen Dank

Sabrina

Antworten (13)

Hallo, ich wollte mal nachfragen ob jemand weiß ob es einen doppelten leistenbruch gibt?
ich finde darüber nähmlich nichts im internet

Vorbeugen

Hallo,
wenn Sie regelmäßig Leistenbrüche haben, sollten Sie unter Umständen nicht nur Risikofaktoren vermeiden, sondern den Leistenbruch auch aktiv vorbeugen, indem Sie Ihre Bauchmuskulator trainieren und stärken.

Lehrer Brüche

Hallo mir geht es ebenso wurde bisher 5 mal an der rechten Leist operiert das letzte mal im Oktober 2012 doch danach hatte ich immernoch starke Schmerzen deshalb ging ich wieder in die Klinik und da meinten sie dann das beim einsetzen des Titannetzes vl. Nervenbahnen eingeklemmt wurden die haben sie dann jetzt im Januar mit einem Bauchschnitt gekappt!! Und was ist das Ergebnis ?? Schon wieder starke Schmerzen!! Ich bin auch total fertig deswegen da ich überhaupt keiner Arbeit mehr nachgehen kann!! Länger als 5 Minuten stehen oder gehen ist nicht drin und habe deshalb jetzt schon Probleme wieder zum Arzt zu gehen aus Angst das die schon wieder operieren!! Das war jetzt inklusive der Unterleibs Operationen meine 20 tigere Op irgendwann will man nicht mehr -:(

Tröste dich denn es gibt solche fälle leider zur genüge, ich wurde 3mal an der rechten leiste operiert /dran rumgedoktort wäre der bessere ausdruck ....ich habe schmerzen wie sau und der beklopte arzt meint ich wäre ein simulant ..... daraufhin habe ich einen befreundeten arzt aufgesucht der hat dann festgestellt das die mir beim einsetzen des netzes einen nerv mit vernäht haben ..... er hat mir das dann vernünftig erklärt und nun muss ich halt mit den schmerzen leben .... nie wieder leisten-op des mein motto

....versuchen sie

Versuchen sie mit Lapacho Tee

Lg

Leiste

Ein Spitzen Therapeut.
Gerhard S. in Salzburg!!!!!

alles Gute Christian

Leistenbruch

Hallo,

ich empfehle : http://www.leistenbruch.de

8 Stunden nach der OP wieder daheim. 2 Wochen später wieder Fußball gespielt. In 2 Wochen meine nächste OP (diesmal links). Ich freue mich schon drauf! Denn die sind die Besten.

Einfach top!!

Leistenbruch

Hey, Ich habe mich in dieser Klinik operieren lasse. Ist alles top gelaufen: www.leistenbruchmuenchen.de
Gruß Diether

Leistenbruch

Ich 45, habe meinen wiedergekommenen Leistenbruch in der Drei-Länderklinik in Ravensburg operieren lassen und war schon nach zwei Tagen wieder zuhause. Durch die minimal invasive Methode war die Belastung relativ gering. Noch zu bemerken: ich arbeite in der Pflege.

Wünsche euch, dass ihr etwas/jemanden findet, dass/der euch hilft.

Grüßle aus Oberschwaben

Uli

Mensch sein heisst Freude schenken

Spezialist bei Leistenbruch

Schaut mal unter www.leistenbruch-operation.de
Ich war da und es war wie im Gästebuch beschrieben!

Ruft einfach dort an bei Fragen.

Und für nicht privat Versicherte: max. 100-200 Euro zuzahlung

Leistenbruch

Hi
ich bin 18 Jahre alt und habe nichts gehoben oder gemacht, und hab einen leistenbruch bekommen.
Dein freund / mann hat eine bindegewäbsschwäche die gibt es heut zu tage bei vielen oder ist verärblich. ich würde mal dass krankenhaus wechseln und in ein anderes gehen auch wenn dies weiter weg ist. bei mir ist jetzt alles in ordnung durfte nach 1 tag raus.!

Nicht aööe ärzte sind so.. aber viele schon

Immer wieder Leistenbrüche

Bei mir ist es ähnlich!
Im Abstand von ca. 5 Jahren leide ich immer wieder unter Leistenbrüche!
1x links, zweimal rechts und nun steht irgendwann die nächste OP an für den dritten LB rechts.
Ich hatte nach jeder OP rechts nach kurzer Zeit das Gefühl, der Bruch ist immer noch da. Allerdings hatte ich nie starke Schmerzen, sondern nach Anstrengung immer nur ein Ziehen mit Schwellung. Die ging nach einigen Tagen Schonung wieder zurück.
Eigentlich habe ich keine Lust mehr auf OPs, weil ich glaube, dass nach der nächsten OP wieder alles von vorne beginnt. Aber als Mann muss man eben mal hier mal da hart anpacken.

Ich bin auf der Suche nach einer Spezialklinik, die massig Leistenbrüche operiert und eine gute Erfolgsquote vorzeigen kann. Und das solltet ihr auch.

Ich glaube, dass bei meiner ersten OP gepfuscht wurde. Der nächste Arzt hat es dann beim nächsten LB schwieriger.

So wird es bei euch wohl auch gewesen sein.

Für die seelischen Wunden würde ich einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Der baut wieder auf und gibt neue Kraft.

Viel Erfolg,

Thomas

7 Jahre leistenbruch

Er sollte mal versuchen auf eine Rehakur zu fahren , hilft selisch bei mir jedenfals, habe schmerzen vom knie bis in den ganzen rücken seit ein halbes jahr krankgeschrieben.
ich versuche noch einmal zum heilpraktiker zu gehen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren