Meine Freundin hat keine Lust auf Sex - was kann ich tun?

Hallo zusammen,

ich wende mich heute an euch, da ich bzgl. meines/unseres Sexuallebens (wenn man das als solches

bezeichnen kann) ziemlich verzweifelt und ratlos bin.
Ich bin seit 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und empfinde unsere Beziehung mit Ausnahme des

Problempunkts als sehr schön und harmonisch. Klar gibt es auch mal Meinungsverschiedenheiten,

aber ich denke das ist normal. Was ich aber nicht mehr normal finde ist, dass wir kaum noch

(inzwischen gerade 1 Mal im Jahr) miteinander schlafen. Das ist für mich (im wahrsten Sinne des

Wortes) eine unbefriedigende Situation und weiß nicht, was ich tun soll. Aber vielleicht fange

ich mal an, auf die vergangenen Jahre zurück zu blicken. Die ersten 3-4 Monate hatten wir ca. 2x

im Monat Sex, vielleicht auch mal alle 1..2 Wochen. Danach nahm es kontinuierlich ab: 1 Monat

Pause, 2 Monate, dann ein viertel Jahr, ein halbes Jahr. Wie oft wir in den letzten 3 Jahren

miteinander geschlafen haben, kann ich an einer Hand abzählen. Jetzt werdet ihr sagen, dass ich

hier auf Zahlen rumreite, aber ich möchte nur die Situation verdeutlichen. Ich muss dazu sagen,

dass sie meine erste Freundin ist, mir also auch Erfahrungen mit anderen Frauen fehlen. Gleichsam

war unser erstes Mal auch mein erstes Mal (sie hatte schon andere Beziehungen), was ich aber als

sehr schön in Erinnerung habe. Dabei ging die Initiative auch von ihr aus, was in der folgenden

Zeit leider nur noch 2 Mal (!) vorkam. Sonst war immer ich derjenige, von dem die Sache ausging.

Aber es ist halt fast immer so, dass sie mich abweist, wenn ich beim Kuscheln versuche intimer zu

werden. Man muss dazu sagen, dass sie es mag, wenn wir abends beim Fernsehen oder morgens im Bett

liegen und ich ihren Kopf streichle. Da hat sie auch kein Problem, wenn wir eng beieinander sind.

Sobald meine Hand aber nur in die Nähe ihrer Intimbereiche kommt, wird sie weggeschoben und/oder
genervt reagiert. Meine Frage ist da halt auch, wie ich sie sonst in Stimmung bringen soll, da

sie auch keine längeren Küsse (alles was über einen Schmatz hinausgeht) zulässt. Romantisches

Ambiente (z.B. Bad bei Kerzenschein und Musik) habe ich auch schon probiert, leider mit Null

Erfolg. Und von ihr geht die Initiative nicht mehr aus. Bei der Gelegenheit: ich weiß ja, was von

TV-Filmen zu halten ist, aber ist es da eigentlich alles unrealistisch, wo Frauen einfach Lust

auf Sex haben und mal ihren Mann ins Bett ziehen? Das ist mir noch nie passiert, überhaupt hat

der Sex bei uns noch nie außerhalb des Bettes begonnen/stattgefunden. Aber meine Freundin meint

auch, dass sie kein Vorspiel mag, das dauert ihr zu lange. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass

sie sich keine Zeit für Sexualität nehmen möchte. Das alles steht ja auch voll im Gegensatz dazu,

was man überall liest: Frauen brauchen ein Vorspiel um in Stimmung zu kommen. Aber wie kann ich

ihr Lust machen? Wenn wir schon mal kuscheln, möchte sie entweder Fernsehen, schlafen oder

aufstehen. Ich habe sie schon mehrfach darauf angesprochen, aber da kommt nur: ich habe keine

Lust, weiß auch nicht warum, hat nichts mit dir zu tun. Inzwischen winkt sie bei dem Thema gleich

genervt ab: nicht schon wieder. Anfangs dachte ich, das ist so eine Phase. Man liest ja auch,

dass Unlust bis zu einem viertel Jahr normal ist und ich dachte gut: sie hat da eine Prüfung und

hier einen Vortrag (sie studiert noch, ich nicht mehr), gib ihr Zeit. Ja aber daraus ist

inzwischen 1 Jahr geworden. Ich habe sie auch gefragt, ob sie mal etwas Neues ausprobieren möchte

(spezielle Techniken oder so), ob sie unseren Sex langweilig findet oder ich etwas anders machen

soll. Das wurde aber auch verneint. Ich bin mir da halt unsicher, weil ich oft auch schon nach

5..10 Minuten gekommen bin. Da hab ich mich belesen: das ist aber nicht ungewöhnlich, wenn man

lange keinen Sex hatte. Deshalb habe ich den Vorschlag gemacht: wenn ich gekommen bin machen wir

erst mal 20 Minuten mit Petting weiter, dann geht auch das andere wieder und vermutlich länger -

das wollte sie aber auch nicht. Dann habe ich solche Performa-Kondome gekauft. Die betäuben den

Penis etwas und damit soll man nicht so schnell kommen. Die lagen dann ein 3/4 Jahr ungenutzt

herum, bis ich endlich mal eins verwenden konnte. Und damit habe ich dann wirklich um die 25

Minuten durchgehalten (war ein schönes Erlebnis). Allerdings ist das nun ein knappes Jahr her -

scheint also auch nicht der Durchbruch gewesen zu sein. Bei der Gelegenheit: ich denke, dass

meine Freundin durchschnittlich bei ca. jedem 2.-3. Mal zum Orgasmus gekommen ist, obwohl sie

meint, dass das nicht so wichtig für sie ist.
Einen anderen Ansatzpunkt, den ich hatte ist, dass sie die Pille nimmt. Die soll ja auch oft die

Libido beeinflussen. Die Pille möchte sie aber nicht wechseln und auch nicht absetzen (obwohl das

verhütungstechnisch bei 1x im Jahr kein Problem wäre), weil dann die Tage unregelmäßiger und

heftiger kommen.
Als ich in letzter Zeit mal wieder angedeutet habe, dass ich Lust auf sie habe, hat sie mich

gefragt, ob sie mich mit der Hand befriedigen soll, da sie keine Lust hat. Das habe ich auch

angenommen, habe ihr aber hinterher gesagt, dass das lange nicht so schön ist, wie mit ihr zu

schlafen.
Tja, jetzt habe ich viel erzählt. Ich weiß einfach nicht, wie ich sie begeistern kann und sie

sagt dazu nichts. Vielleicht kann mir von euch einer einen Tip geben. Evtl. jemand, der sich in

ihre Lage versetzen kann oder diese Situation kennt. Ich bin wirklich ratlos. Vielen Dank schon

mal...

Viele Grüße, Merlin

Antworten (1)
Schon etwas alt

Hallo. ich weiß dass diese Frage schon ziemlich alt ist. ich hoffe du hast dein problem inzwischen lösen können. andernfalls möchte ich hier mal meine meinung beisteuern, da es ja ansonsten niemand macht.
ich bin da in einer ähnlichen situation wie du. meine freundin hat auch nie lust auf sex. wenn ich nicht von mir aus anfange, passiert nichts. ich habs mal zwei wochen so laufen lassen und wie gesagt von ihr kam nichts außer dass sie sich beschwert hat dass wir zu wenig sex haben ?! sie meint sie denkt nicht so daran und wenn dann bin ich meistens nicht da. heißt wenn wir zusammen abends im bett liegen will sie auch viel lieber fernsehen. wenn ich dann anfangen will sagt sie dass wir doch gerade einen film schauen und ich werde auf später vertröstet. aber dann ist sie so müde und will schlafen. das war auch von anfang an so, also hab ich mir eine persönliche frist gesetzt. sollten wir einmal einen ganzen monat keinen sex haben werde ich schluss machen. wir sind jetzt ein gutes jahr zusammen und bissher ist es zum glück
noch nicht so weit gekommen.
ich weiß dass du deine freundin liebst aber ich kann dir doch nur den tipp geben sie zu verlassen. du wirst immer unglücklicher mit der situation und das solltest du in deinem alter auf grund dieser tatsache nicht sein. einmal im jahr und dann auch noch mit wenig spaß (so hört es sich für mich an), das ist untragbar in meinen augen. wie gesagt ich habe mir diese "ein-monats-frist" gesetzt und das werde ich mit sicherheit in die tat umsetzen wenn es nötig ist. ich liebe meine freundin auch sehr und unsere beziehung ist sehr schön aber sex ist für mich einfach eine der wichtigsten grundlagen einer beziehung. und so wie du es hier beschreibst hört es sich eher nach einer intensiveren freundschaft an. mach dich nicht selbst unglücklich, finde ein ende. es ist deine erste freundin aber es wird sicher nicht die letzte sein.

viel glück und grüße

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren