Meine Tochter macht mir mein Leben zur Hölle

Alles begann Ende 2009 als ich mich von meinen damaligen Mann getrennt habe. Er war sehr verletzt und hat versucht mich wieder zubekommen. Leider hat er mir sehr weh getan (er hat mich vergewaltigt) und ich wollte nicht mehr mit ihm zusammen sein. Ich habe in der Zeit einen Mann im Internet kennengelernt und wir sind dann schnell zusammen gekommen. Unsere Tochter hat das alles nicht so verkraftet und macht mir seit dem das Leben zu Hölle. Sie beschimpt, belügt und hört nicht mehr auf mich. Als ich jetzt auch noch ein Baby von meinen neuen Freund bekommen habe ist es vorbei. Sie will unbedingt das ich nicht mehr dabin, sie will mich um jeden Preis loswerden. Arbeitsbedingt lebt sie bei mir da mein Ex Mann bis 20 Uhr arbeitet und sie denn ganzen Tag sonst alleine wäre.Ich habe mir allerdings einen Wohnung gegenüber gesucht damit sie immer ihren Papa sehen und besuchen kann. Heute weiß ich es war ein großer Fehler. Es gibt auch keine Besuchsrechte denn das wollte ich nicht. Im prinzip hat sie zwei zuhause denn wenn sie zu papa möchte darf sie immer. Doch sie macht mich immer fertiger sie hat sogar versucht das ich das Baby verliere , weil sie ja ein Einzelkind beleiben wollte. Sie behauptet ich wäre nicht mehr ihre Mutter und sie würde mich hassen und ich sollte mit meinen neuen Freund endlich abhauen. Sie nennt mich Nutte, Schlampe usw weil ich noch ein Baby bekommen habe und sowas wäre schlamig wenn man erst so kurz mit einem Mann zusammen ist. Sie ist einfach nur böswillig und will mir alles kaputt machen. Leider war ich einmal so böse das ich gesagt habe das wenn ich gewußt hätte wie sie wird ich sie niemals bekommen hätte. Heute bereue ich auch das ich das gesagt habe aber sie hat mich da so verletzt. Mein Ex hält sich daraus schließlich ist er ja ihr Papi den sie überalles liebt und er genießt das natürlich. Ich war schon bei der Erziehungsberatung und sie geht auch zu einer Kindertherapeutin aber auch das bringt nichts. Sie stellt sich überall als Opfer hin und das ich so böse wäre und sie ja nicht lieben würde. Ich liebe sich doch langsam wieß ich einfach nicht mehr weiter. Jetzt behauptet sie sogar das ich sie schlagen würde und beim Jugendamt war sie auch schon (heimlich versteht sich) mit ihrem Vater zusammen und selbst das hat sie nur gelogen. Sie würde sich nur mit meinen Freund streiten, ich würde mich nicht rchtig um sie kümmern und sie vernachlässigen usw. Zum Glück haben die auch mich angehört und schnell festgestellt das das alles nicht so wahr ist. Gibt es denn noch irgendwas was ich tun kann damit sie mich wieder als Mutter ansieht und mich auch so behandelt?????

Ich weiß leider keinen Rat mehr und bin echt verzweifelt:-(((

Antworten (6)
Ähnliches Verhalten

@Phenomena
Ich habe ähnliches durchgemacht wie deine Tochter: Mein Vater starb und meine Mutter fing an im Internet Leute kennen zu lernen. Sie hatte mehrere Freunde und ich fühlte mich nebensächlich. dann fand sie ihren traummann und auf einmal verstand ich mich gar nicht mehr mit ihr. Ich fühlte mich unwichtig alleingelassen und war extrem eifersüchtig. Jetzt weiß ich dass das auch vorbeigeht und man Kompromisse finden muss. Ich hoffe für dich, dass du mit Zuversicht weiter dranbleibst. L G

Problemkinder

@ Phenomena
Du schaffst das schon, du bist sicher eine starke Persönlichkeit.Kannst gerne schreiben wies dir geht bin jeden Tag da. L. G.

Goldhaserl

Danke dir , ja ich werde versuchen noch durch zuhalten doch leider ist das nicht wirklich einfach. Sie tut mir irgendwie ja auch leid das sie das alles durchmachen musste....doch leider verzweifele ich an ihr. Durchhalten und hoffen das es besser wird.

LG

Problemkinder

@Phenomena
Deine Tochter ist eifersüchtig auf den neuen Mann und das Baby.Sie hat die Scheidung überhaupt nicht verwunden und versucht jetzt deinen Exmann gegen dich auszuspielen.Die Angriffe gegen dich sind reine Wut deiner Tochter weil sie mit der Situation nicht klar kommt.Nimm dir sehr viel Zeit für sie, unternehmt etwas zusammen nur ihr zwei und sag ihr immer wieder dass du sie liebhast.Natürlich wäre ein Kinderpsychologe auch sehr wichtig. Ich wünsche dir viel Glück und halt durch auch wenn es schwer fällt. L. G.

........

Hallo Jasmin,

meine Tochter ist 13 Jahre alt !!! Danke das kann ich sehr gut gebrauchen!!!

Phenomena

...

Hallo Phenomena!

Das hört sich wirklich schlimm an... Wie alt ist denn Deine Tochter?
Viele Grüße & viel Kraft an Dich!

Jasmin

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren