Mittelstück der Bauchspeicheldrüse entfernt - Beschwerden nach OP

Mir wurde am 03.05.12 das Mittelstück der Pankreas entfernt, da Tumore (Gott sei Dank gutartig) festgestellt wurden. Somit habe ich Kopf und Schwanz sep. an den Verdauungtrakt angeschlossen.Bin nach 10 Tagen entlassen worden, aber mir geht es noch nicht gut.Stechender Schmerz an der operierten Stelle, kein Appetit und Gewicht läßt zu wünschen übrig.Wer hat ebensolche OP hinter sich und kann mir Erfahrungen schreiben? Bin für jeden Tip und Hinweis glücklich, DANKE

Antworten (6)
Neue OP

Bin wieder zurück im Forum. Nachdem mir im Mai 2012 das Mittelstück entfernt wurde, gab es immer wieder große Probleme mit Bauchschmerz und Co. Meine Hausärztin schickte mich zum Psychologen!! Einbildung ist auch eine Bildung war ihr Motto. Schluß endlich hatte mein Mann die Nase voll und drang darauf, mich im Uniklinikum Heidelberg vorzustellen. Endergebnis: neue OP, da der Gang vom Reststück Schwanz zugesetzt und komplett undurchlässig war. In Folge habe ich nun eine chronische Pankreatitis. "Danke an meine Hausärztin! " Mal sehen, wie es nun weiter geht. Bis September 2015 habe ich Erwerbsminderungsrente. So wie mein Zustand ist, kann ich mir nicht vorstellen, wieder ins Arbeitsleben zurückzukehren. Seit 20 Jahren bin ich in meinem Beruf und er fehlt mir. Aber die stets und ständigen Bauchschmerzen und Erschöpfungszustände sind oft unerträglich. Ich habe Gott sei Dank eine tolle Familie, diese unterstützt mich wo sie kann.

ERIKA-PE
Hallo

Also ich weiß nicht, auf deinem Stuhl schwimmt was?Wie meinst du das?Ist der Stuhlgang so wässerig?Da stimmt doch wohl einiges nicht.Ich würde dir dringend empfehlen dich mit deiner doch etwas merkwürdigen Krankengeschichte in einem Pankreas Kompetenzzentrum vorzustellen.Da wäre das EPZ Heidelberg sicher die 1. Wahl.Ich möchte die Kompetenz deiner behandelnden Ärzte nicht anzweifeln, aber es gibt nur sehr wenige Spezialisten in Deutschland die in Sachen Bauchspeicheldrüse wirklich spitze sind.

Mittelstück der Bauchspeicheldrüse entfernt

Vielen Dank für die nette Antwort, also mein Stuhl ist eigentlich wie vorher nur ab und zu schwimmt ein "Bubbelchen" oben, da scheint wenig Kreon da gewesen zu sein. Fett esse ich nicht und die Mahlzeiten sind echt überschaubar geworden.Heut war ich beim Arzt und der meinte, diese Art OP wird fast nie durchgeführt, da sie meist eh nicht funktioniert, man war das tröstlich!!!Ich hab nun zu wenig Hb, normal ist wohl zwischen 14-18 und bei mir liegt der Wert bei 8, 5. Muß nun wieder zu meiner Hausärztin und das abklären lassen.Ist alles langsam anstrengend.Bald bin ich zur REHA vielleicht kann man mir da weiterhelfen in Punkto Essen.Ist eine Endosonische Klinik und meine Erwartungen sind hoch. Liebe Grüße

ERIKA-PE
Hallo

Es kann sicher einige Wochen dauern bis sich der Körper an die neue Situation gewöhnt hat.Nach einer Pankreas Op kommt es häufig zur Ausbildung einer Diabetes Typ3.Das müßte doch regelmäßig, spätestens alle 3 Monate überprüft und gegebenenfalls behandelt werden.Ein behandelter Zucker Typ 3 dürfte normalerweise kein großes Problem sein.Wie sieht der Stuhlgang aus, zb sehr hell und hast du übermäßig mit Blähungen zu tun?Gegebenen Falls ist die Kreon Dosierung anzupassen.Zb je mehr Fett die Mahlzeit hat um so mehr Kreon.Auch sollte man keine zu großen Mahlzeiten essen, sonder die Nahrung auf 5 oder 6 kleiner Portionen verteilen.

Mittelstück der Bauchspeicheldrüse entfernt

Danke für Ihre Antwort, das Kreon nehme ich zu jeder Mahlzeit und mein Gewicht halte ich so in etwa.Leider habe ich noch kein Hungergefühl und wenn ich etwas esse fühle ich mich wie eine ausgestopfte Mastgans. Mein Blutzucker macht mir auch zu schaffen, Werte zwischen 3, 5 und 2, 6. Und sobald ich auch nur kleine Mengen esse oder trinke fangen die Schmerzen an und ich fühle mich besch.....! Will ja nicht jammern, vielleicht bin ich auch nur zu ungeduldig.

ERIKA-PE
Hallo

Als selbst Betroffene habe ich mich in letzter Zeit sehr viel mit diesem Problem beschäftigt.Aber von einem entfernen des Mittelstück der Bauchspeicheldrüse habe ich noch nicht gehört.Es wird immer der Kopf zb. bis zur Mitte oder der Schwanz zb ab der Mitte entfernt.Je nach Lage, Größe und Art des Tumors.Oder der Pankreas wird ganz entfernt.Wund Beschwerden sind nicht ungewöhnlich aber Probleme mit der Verdauung müßten doch problemlos mit entsprechenden Medikamenten beseitigt werden können.Nach fast jeder Pankreas OP ist die Einnahme von Kreon einem Verdauungsenzym Ersatz zwingend.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren