Möchte für einige Wochen einen Teil der Heimpflege übernehmen - wie wird das finanziell geregelt?

Meine Mutter ist durch einen Unfall zum Pflegefall geworden und liegt im Pflegeheim. Leider sind die Prognosen nicht so gut und mit ihrem Ableben ist in Kürze zu rechnen. Deshalb möchte ich täglich bei ihr im Heim sein und einen Teil der Pflege selbst übernehmen. Mit meinem Arbeitgeber habe ich mich schon geeinigt und nehme erst mal meinen Jahresurlaub und dann eventuell noch unbezahlten Urlaub. Besteht so eine temporäre Heimpflegemöglichkeit und gäbe es auch irgendwelche finanzielle Unterstützungen von der Kasse? Bin für jeden Tipp dazu dankbar. Gruß, Angela

Antworten (3)

So einen verständnisvollen Arbeitgeber hätte ich damals auch gebrauchen können, aber als Mann ist das ja noch mal eine ganz andere Sache mit einer Auszeit vom Job. Bei mir gings einfach nicht, und das bedaure ich sehr.

Mutter selbst pflegen im Heim

Wenn das Pflegepersonal nicht einverstanden ist, dass du auch einen Teil der Pflege übernimmst, kannst du ja trotzdem mit deiner Mutter zusammen sein und mit ihr reden, sie mal nach draußen fahren oder ihr etwas vorlesen.

Keine finanzielle Unterstützung

Da deine Mutter im Heim ja versorgt wird, ist es von daher gesehen nicht nötig, dass du dich um sie kümmerst. Du wirst also auch keine finanzielle Untersützung erwarten können.
Ob das Pflegeheim damit einverstanden ist, dass du einen Teil der Pflege selbst übernimmst, müsstest du mit dem Heim selbst noch klären. Ich könnte mir vorstellen, dass die überlasteten Schwestern ganz froh sind, wenn du deine Mutter fütterst uw.
Und ich finde es großartig von dir, dass dir deine Mutter so am Herzen liegt und du von der euch verbleibenden Zeit so viel wie möglich bei ihr verbringen möchtest.
Alles Liebe dir und deiner Mutter!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren