Muskelkrämpfe durch ungewohnte kohlehydrathaltige Getränke beim Marathonlauf?

Vor kurzem habe ich meinen ersten Marathonlauf absolviert. Erstmals habe ich während des Laufes kohlehydratische Getränke zu mir genommen. Nach 20 KM trat der erste leichte Krampf auf und das setzte sich während des Laufes weiter fort. Ich bin zwar ins Ziel gekommen, aber mit viel Schmerzen. Können diese Krämpfe durch die ungewohnte Zufuhr dieser Getränke während des Laufens hervorgerufen worden sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Chitiny

Antworten (3)

Experimente während eines Wettkampfes sollte man auf jeden Fall vermeiden. Dafür ist genug Zeit während der Marathonvorbereitung!
Vielleicht hast du aber generell am Anfang des Wettkampfes zu wenig Flüssigkeit zu dir genommen.
Flüssigkeitsmangel führt auch zu muskulären Problemen während des Laufes.

Muskelkrämpfe

Deine Muskelkrämpfe nach der Hälfte der Marathonstrecke haben meiner Meinung nach nichts mit diesem kohlehydratischen Getränk zu tun.
Möglicherweise bist du zu schnell angegangen und deine Muskeln waren dadurch schneller erschöft.
Kohlehydratreiche Kost solltest du in den letzten Tagen vor einem Marathonlauf zu dir nehmen.

Es ist, glaube ich, eher unwahrscheinlich, dass durch diese Getränke Krämpfe auftreten.
Wahrscheinlich lag es einfach an der Belastung, du solltest immer MAgnesium in Reichweite haben! ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren