Muß man bei einer Fruktose-Malabsorption ganz auf Obst verzichten?

Hallo! Heute morgen wurde bei mir eine Fruktose-Malasorption diagnostiziert. Nächste Woche habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt, um über diese Diagnose zu sprechen. Ich wüßte aber gerne, wie sich die Diagnose auf mein Eßverhalten auswirkt. Muß ich jetzt ganz auf Obst verzichten? Soll ich den Vitaminbedarf ganz übers Gemüse decken? Ist das überhaupt möglich? Wer hat eigene erfahrungen gemacht und kann mir vorab einen Tipp geben? Herzlichen Dank und viele Grüße sunny83

Antworten (1)
Fruktosemalabsorbtion

Hallo, ich lebe damit schon seit sechs Jahren.Durch genaues protokollieren und abwiegen der Nahrungsmittel bin ich darauf gekommen, das ich bis zu einem Gramm Fruktose vertrage. Erdbeeren vertrage ich einiger Maßen mit Zucker, Tomaten eine kleine Scheibe, Trauben dagegen überhaupt nicht.
Du mußt ausprobieren und deine Beobachtungen aufschreiben, dann bekommst du bald einen Überblick davon, was du verträgst und was nicht.
Lass den Kopf nicht hängen und viel Erfolg
Gruß Monika

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren