Musste das Tennisspiel wegen ziehen im Oberschenkel abbrechen, eine Woche später noch Schmerzen

Es war ein hart umkämpftes Spiel, in dem ich sehr viel laufen musste. Dann zu Beginn des dritten Satzes, war mit einem Schritt alles vorbei. Es war ein plötzliches ziehen und es ging sofort nichts mehr. Ich habe mich vorher schon öfters vertreten und nach spätestens ein bis drei Tagen war alles wieder ok. Davon bin ich jetzt auch ausgegangen, aber dem ist leider nicht so. Der Oberschenkel ist immer noch knochenhart und schmerzt leicht. Hatte bisher leider keine Zeit zum Arzt zu gehen, daher hier die Frage, was könnte das sein, ein Muskelfaserriss Vielleicht?
Tom

Antworten (3)

Warst du denn nun inzwischen mal beim Arzt? Was hat er gesagt?

Dürfte eine Zerrung sein

So wie du das beschreibst, handelt es sich wohl eher um eine Zerrung und nicht um einen Muskelfaserriss. Wenn es ein Muskelfaserriss wäre, hättest du wohl von stechenden Schmerzen gesprochen. So aber hast du deine Schmerzen mit "ziehend" beschrieben und das deutet eben auf eine Zerrung hin. Also noch mal Glück gehabt, auch wenns weh tut.

Oha,

Jetzt mal ernsthaft: Bei Schmerzen sollte man IMMER zum Arzt gehen und sich dafuer auch die Zeit nehmen. Denkst du, es tritt bei dir Wunderheilung auf und wenn dir hier irgendjemand eine Diagnose gibt, weißte Bescheid? Nee.
Kein Plan, was es ist, also geh zum Arzt, hier kann es niemand beurteilen und dir auch nicht helfen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren