Schreckliche Beinschmerzen bei kleinem Kind, weiß keinen Rat mehr!

Mein Kleener ist jetzt 3 und hatte schon immer mal Schienbeinschmerzen, sogenannte Wachstumsschmerzen. Die gingen dann auch immer von alleine weg, aber jetzt schon seit 3 Tagen hat er wahnsinns Schmerzen die trotz Mexalen-Zäpfchen nicht besser werden. Der Arzt hat geröntgt und Ultraschall gemacht, wusste auch nicht weiter. Ich dreh langsam durch, brauch eure Hilfe, bitte, bitte!!

Antworten (2)
Johanneskrautöl

Hallo Verena, ich hab gestern noch gelesen, dass man die schmerzenden Stellen mit 5 %igen Johanneskrautöl massieren soll (Kleinkinder). Das soll es wohl etwas lindern. Anstelle des Schüsslersalzes Nummer 2 kannst du calcium carbonicum D12 nehmen, morgens und abends 5 Globulis. Alles Gute für euch.

Schüsslersalze

Hallo Verena, das kenn ich selbst auch und auch mein Sohn (2, 5 Jahre). Schüsslersalz Nummer 2 hilft ganz gut, bedenke aber, dass bei Homöopathisches Mitteln die Schmerzen zunächst leicht verstärkt werden. Ebenfalls hilft Magnesium, in welcher Dosis die Kleinen das nehmen dürfen weiß ich allerdings nicht. Für einen kurzen Moment hilft auch immer Zehe noch oben ziehen, allerdings nur kurz, wenn wirklich so ne Art Krampf da ist. Versuch ihm viele Milchprodukte zu geben, da ist Calcium drin und das hilft für den Knochenaufbau. Ich wünsch euch baldige Schmerzfreiheit. Alles Gute.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren