papavonjulchen

Neues Pflegegesetz... wie und was macht man mit den 125E?

Hallo zusammen,
ich bin Rollstuhlfahrer (elektrisch) und habe noch starkes Wasser, Asthma, Bluthochdruck, Spastik, Diaroe (passt super zum Rollstuhl!) usw.
Trotzdem hatte ich 10 Jahre lang nur die Pflegestufe 1 und jetzt das Pflegegeld 2.
Da ich nach der Realschule 25 J. lang selbständig war (da konnte ich noch laufen), bekomme ich jetzt - da ich nie in die Gesetzliche Rente einbezahlt habe, das Pflegegeld 2 (483, --€) über das Sozialamt. Die aber halten jeden Monat 125 € zurück die nur für Pflege (auch Einkaufen, Putzen usw.) von einer 3. Person verwendet werden dürfen ... ich bekomme davon jedenfalls keinen Cent.

Da mir bisher nichts Sinnvolles eingefallen ist, WAS man mit diesen 125 € machen kann, habe ich das Geld seit Februar verfallen lassen.

Nun meine (echt wichtige) Frage an euch ...
WAS macht ihr mit den 125, --€ bzw. was lasst ihr dafür sinnvolles machen ???
Wenn ich einen Pflegedienst putzen lasse, dann kommt er dafür 5 Stunden ... also 1 Mal! ... die restlichen 3 Wochen muss ich also trotzdem meine Putzfee mit 12, --€ (auf die Hand) bezahlen ... und die fehlenden 125, --€ tun mir echt fehlen.

Also nochmal:

Schreibt mir Ideen, Anregungen usw. was IHR macht, um diese 125, --€ zu bekommen ???????

P.S. Das ist wirklich - mit Abstand - das dümmste Gesetz was uns Behinderten das Leben wieder mal schwerer macht. Abgesehen von den unglaublichen 5 € "Erhöhung" und dass wir Behinderte bei keiner Talkrunde noch irgend eine Rolle spielen. Unsere lieben Rentner bekommen jedes Jahr eine ordentliche Erhöhung und bald (die Wahlen rücken näher) die größte Erhöhung ever !!!

Vorab schon mal Danke an euch alle, Gruß Bernd

Antworten (3)

Ich habe dich in keinster Weise beschimpft sondern lediglich meine Meinung geäußert. Anscheinend kannst du mit Kritik nicht sonderlich gut umgehen.

Wenn du plötzlich weniger Geld bekommst dann solltest du mal deine Unterlagen durchsehen und dich mit den entsprechenden Behörden in Verbindung setzen. Nur darüber aufregen bringt nichts.

Zum nächsten Punkt: Ich habe Pflegegrad 3 und bekomme mehr als du. Ist jetzt für dich bestimmt auch wieder ein Grund dich zu beschweren, aber Neid ist keine Zier. Zudem schenke ich dem Staat nichts, ich nehme aber nur das was ich brauche.
Wenn es dir in diesem Staat nicht gefällt, wander doch aus. Mal schauen wie es dir im Ausland ergeht. Da wirst du dann vielleicht mal merken wie gut wir hier abgesichert sind.
Merke aber, dass es nichts bringt mit dir zu diskutieren und deshalb spar ich mir den Rest. Nur noch ein kleiner Tip: Hör auf im Selbstmitleid zu versinken sondern mach das Beste aus deiner Situation. Es gibt genug Menschen denen es noch viel schlechter geht als dir und die gehen trotzdem erhobenen Hauptes durchs Leben.

papavonjulchen
Bitte etwas freundlicher

Hallo Rice, wir sind alles Einzelwesen mit einer eigenen Legende. Wenn du von mir also nicht das Gesamtpaket kennst - also keine Ahnung von meinem Leben hast -, dann verbitte ich mir deine unkorrekten Beschimpfungen. ICH werde wohl wissen, ob ich jetzt fast 30, --€ weniger bekomme als vorher ... WARUM, das weiß ich nicht. Ich überlebe jetzt ca. 11 Jahre im Rollstuhl. Durch die nette Diaroe bin ich seit 8 Jahren nicht mehr aus dem Haus gekommen!

Wie kommst du auf den Blödsinn, dass ich eine "überteuerte" Putzfrau habe ??
Sie bekommt von mir 12, --€ / Stunde, macht dafür aber Arbeiten (Katzensand rumschleppen, Pakete einpacken, Schränke aufräumen uvm.) was eine andere Putzfrau nicht tun würde.

Dann zum Thema Geld ... NATÜRLICH geht es hier um`s Geld !!!
Als ich vor ca. 10 Jahren beim Amt den Antrag gestellt habe, hat die Mitarbeiterin (obwohl sie meinen Schwerbehindertenausweis noch kopierte), mir die üblichen 17% Aufschlag zu geben die bei (a.G.) mein Recht sind. SIE hat es gelernt - es ist IHR Beruf und SIE muss mir das geben was mir zusteht - oder? Nur wegen ihrem groben Fehler habe ich 7 Jahre lang diesen Aufschlag nicht bekommen ... das sind über 5.000, --€ !!! ... soll ich das in deinen Augen einfach so hinnehmen.

Und was Rentner betrifft, so leben die in meiner Umgebung (die immer gearbeitet haben) recht gut, Rentner sind laufend im Gespräch und sie bekommen jedes Jahr eine Erhöhung ... dieses Jahr (wohl wegen der Wahl) die Größte die es je gegeben hat ... WER redet in Talkshows über Behinderte und deren Überlebens-Einkommen ??? - NIEMAND !!! Von unseren Erhöhungen kann man sich heutzutage nicht mal mehr eine Pizza kaufen! Alle Rentner die ich so kenne, haben aber ALLE etwas gemein (wohl aus Langeweile) ... sie paffen wie die Schlöte !!! Ich kenne einen, der zieht sich pro Tag 3 Schachteln durch die Lunge ... soviel ich weiß, kostet eine Packung aktuell 6 € ... das sind pro Tag satte 18, --€ nur für`s Rauchen ... das sind 540, --€ !!!

So, jetzt mag ich nicht mehr.

Ich dachte ich bekomme ein paar echte und gut gemeinte Tips, dachte aber nicht an Oberlehrertum und Beschimpfungen ohne Hintergrundwissen.

P.S. Du verzichtest also auf die 125 € ??? Dann bekommst du also nur 306 €/mtl. an Pflegegeld. Eine letzte offene Frage: WARUM schenkst du diesem Staat (der ohne wenn und aber eine hervorragende soziale Versorgung hat), der aber z.B. Ausländern auch Kindergeld bezahlt, für Kinder die garnicht hier in D sind, oder der Milliarden verschwendet, der für 100 Millionen eine Brücke in die Wildnis baut, wo nicht einmal eine Straße ist, der für 140 Tausend € auf einem Acker eine Aussichtsplattform baut die 40cm hoch ist und 6 qm Fläche hat usw.? So einem Staat, sollte man nichts schenken! Ich habe den Mumm und möchte trotz meinen bößartigen Behinderungen noch ein wenig vom Leben haben - Sorry!

Seit wann bekommt man vom Sozialamt Pflegegeld? Also meins kommt von der Pflegegeldkasse.

Auch werden die 125€ da nicht mit eingerechnet, die kommen von der Krankenkasse und sind dafür eine Pflege für zu Hause zu erleichtern. Das heißt: Wenn du eine Pflegeperson hast und diese mal verhindert ist, kannst du dieses Geld nutzen um sie zu ersetzen. Wie ich aber aus deinen letzten Beiträgen entnehmen kann, gibt es bei dir niemanden der dich pflegt.
Ich finde es eine Unverschämtheit, dass du dich hier über Rente und deren Erhöhung auslässt. Rentner haben auch mehr als genug eingezahlt und trotzdem bekommen sie kaum was raus. Schon mal von Rentnerarmut gehört?! Keiner kann was dafür, dass du es 25 Jahre lang nicht geschafft hast dich selbst abzusichern (wäre als Selbständiger angebracht gewesen), das ist deine eigene Schuld!
Zudem erweckst du echt langsam den Eindruck, dass es dir nur ums Geld geht. Durch das neue Pflegegesetz bekommst du seit Januar über 50€ mehr als vorher ausgezahlt und erzählst das es plötzlich zu wenig ist. Da frag ich mich wie du es die letzten Jahre gemacht hast? Auch kann keiner was dafür, dass du eine überteuerte Putzfrau hast, jede Firma arbeitet billiger. Dann wird sie noch schön am Fiskus vorbei bezahlt und gleichzeitig sich aufgeregt das der Staat nicht genug gibt. Ist doch auch kein Wunder wenn jeder so handelt. Mich wundert es auch nicht, dass so wenige Leute auf uns Rücksicht nehmen wenn so viele von uns immer so biestig und sturköpfig durchs Leben rollen, das kann ja nur abschrecken.
Im Übrigen um noch auf deine Frage zu antworten: Ich nehme die 125€ nicht in Anspruch da meine Pflegeperson noch nie ausgefallen ist und so spart meine Kasse sich das. Man muss nämlich nicht immer nur raffen, lieber lernen bescheiden zu sein.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren