Pille danach als Abtreibung

Ich habe neulich gelesen, dass Gegner der Pille danach diese als eine Form der Abtreibung deklarieren. Ich finde das unglaublich und total übertrieben. Ich bin selbst gegen Abtreibung, außer in speziellen Fällen. Aber die Pille danach finde ich vollkommen legitim, auch wenn man natürlich nicht ständig davon Gebrauch machen sollte. Wie steht ihr zu dem Thema?

Antworten (2)
Ich gebe dir recht

Zwar finde ich persönlich ein Kondom besser, weil man meiner Meinung dadurch eine erhöhte sicherheitsstufe hat und das Sperma gar nicht erst in den Weiblichen Körper eindringen kann. Aber wer die Pille nehmen will soll es eher machen als ein schon vorhadenes Kind zu töten. Da soll man es lieber auf die Welt bringen , weil meistens macht man sich das ganze Leben lang vorwürfe ach was wäre wenn ich ´mein kIND zur Welt gebracht hätte usw. Außerdem kann man durch eine Abtreibeung auch völlig unfruchtbar werden. Wollen siw das wirklich riskieren???
Wenn nicht benutzten sie lieber die Pille......:)

Ich finde nichtmal,

Dass man das als Abtreibung bezeichnen kann, wenn man die Pille danach einnimmt, weil da ja noch gar nichts entstanden ist und vielleicht auch nie waere. Dann koennte man ja auch Kondome total kritisch sehen, weil aus den Spermien vielleicht ja mal ein Kind geworden waere, man dies aber verhindert hat. Ich finde es auch uebertrieben, aber jedem seine Meinung zu sowas.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren