Problem kleiner penis

Hab ein problem wegen meines kleinen penis 10 cm lang und 3, 5 cm dick.hab jetzt nach jahren wieder ne frau kennengelernt , trau mich aber nicht mit ihr zu schlafen, hatte früher 2 negative erfahrungen mit frauen die mich wegen penis ausgelacht haben oder kümmerling mich nannten, und jetzt hab ich angst das es wieder so kommt

Antworten (10)
O.K

Also das find ICH nicht so schlimm.........ich würde es gerne machen

Moderator
Oh man

Und was soll der "Müll" hier ???

BILAU

MEIN PENIS IST NUR 10 CN LANG

Etwas mehr Mut

Lieber micha,
die Frauen , die Dich und deinen kleinen freund beleidigt haben sind einfach dumm und haben nur eins im Kopf.Sie haben Dich gar nicht verdient.Wichtig sind die Gefühle und beim Sex die Stellung.Lass den Kopf nicht hängen, Du findest noch die richtige.
L.G. Agi

Kompatibel muss er sein

Die Sache ist nicht die, dass ein Penis zu kurz oder zu lang ist sondern, dass er zur Vagina der Frau entweder gut dazupasst oder nicht. Die Vaginas sind ebenso abwechslungsreich, wie die Penisse - es gibt Frauen, denen tun lange Penisse untragbar weh, oder dicke oder spitze. Dann gibt es wieder solche, die lange brauchen um was zu spüren. Es steht natürlich nicht auf der Stirn... leider. Wichtig ist dass du zu deinem Stück stehst wie eine Frau zu besonders großen oder kleinen Brüsten. Such dir am besten eine sehr zarte kleine Frau. Die wird dankbar sein und dir wohl ein Wonnespiel in den Händen!!!

Wegen grösse!!!!!

Du brauchst Dir keine sorgen machen, meiner ist auch so zwischen 10 und 11 cm, es zählt wie du es machst und wie die Gefühle zwischen 2 Menschen sind, also ich hab so bis jetzt ca.40 frauen gehabt und es hat sich bis jetzt nur eine ein wenig beschwert, indirekt über freunde, doch auch die wollte mich als Freund haben, aber ich sie nicht, hihi!!! keine sorgen machen, des passt schon, war mit einer 5 jahre zusammen und die ist mir auch geblieben und jetzt hab ich wieder eine Beziehung, meine sagt, der sex mit mir ist so schön und sie wird immer urrrr geil, merk ich selber auch, sie ist immer so nass bei mir, also.........keine sorgen machen, Freund!!!! Lg markus

Hi

Hallo ich finde es nicht schlimm wiegen deinem penis , die Frauen haben haben dich einfach nicht verdiehnt, gib die Hoffnungen nicht auf, denn es gibt auch bessere Frauen auf der Welt

chillerclub
Sorry

@normen

was redest du?? die größe ist nich ausschlaggebend? Natürlich!

Ich muss dazu sagen ich habe auch nicht den größten meiner ist 16, 3 cm und 4, 5 cam dick.

Meine freundin hatt mir gesagt das es sowohl auf die dicke als auf die länge ankommt.

Um dein pronblem mit der länge zu lösen gibt einen verusch den man machen kann eine sogenannte penis pump. Verwende diese jeden tag 2 mal morgens und abend. Die pumpe macht den penis nich größen aber sie hielft eine bessere durchblutung zu machen dadurch kann es passieren das der penis vllt um 1-2 cam größer wird. was ich dir aber sagen kann er wird dir größer vorkommen

Kurz oder lang

Lange Rede, kurzer Sinn. Aktzeptiere die Tatsachen und lerne damit zu leben, Hormone hin oder her oder künstliche Verlängerung. Es wird nichts bringen.
Die Größe ist nicht ausschlaggebend.

Zunächst darüber reden

Auch, wenn es einem schwer über die Lippen kommt, sollte dieses Thema in einer Alltagssituation – etwa beim Spazierengehen – mit der Freundin besprochen werden und nicht erst unmittelbar vor dem Sex. Bei Verdacht auf eine anormale Ausprägung der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale ist es jedenfalls ratsam, einen Urologen aufzusuchen, auch wenn eine gewisse Schwellenangst besteht. Die Schwellenangst ist jedoch völlig unbegründet, weil man sich bei einem Arzt sicher sein kann, nicht ausgelacht, bemitleidet oder sonstiges in der Art zu werden. (Er sieht solche Fälle täglich.) Der Urologe wird eine Blutabnahme zwecks Bestimmung des Hormonstatus anordnen. Ein häufiges Ergebnis ist dann, dass sowohl das Testosteron als auch das sexualhormonbindende Globulin (SHBG) als auch das bioaktive Testosteron (BAT) im Normbereich liegen. Von vielen Ärzten wird dann vorschnell behauptet, dass ohnehin alles in Ordnung sei. Wird die Normuntergrenze vom Testosteron lediglich um rund 1 ng/ml bzw. 3 nmol/l überschritten, besteht auf Grund der Konzentrationsfluktuation des Testosterons im Blut immer noch eine Wahrscheinlichkeit im einstelligen Prozentbereich, dass das Testosteron dennoch unternormal ist.

Sollten die Werte etwa im mittleren Normbereich liegen, sagt das immer noch nichts über die makrosokopische Wirksamkeit des Testosterons aus: Ist der Penis klein und möglicherweise die Körperbehaarung gering, sollte man sich nicht von Testosteronwerten im mittleren Normbereich beruhigen lassen, da es sowohl eine Androgenresistenz als auch Androgen-Rezeptor-Defekte geben kann. Damit Testosteron überhaupt seine Wirkung entfalten kann, muss es an geeignete Rezeptoren der Körperzellen andocken können. Besteht ein Defekt bei den Androgenrezeptoren, nützt auch ein hoher Testosteronspiegel nichts. Aufgrund der aufwendigen Untersuchungsmethode werden Rezeptoranalysen allerdings leider nur selten durchgeführt: Dabei werden nämlich aus kleinen Hautbiopsien Zellen angezogen, bei denen dann die Bindungsstellen für androgene Hormone bestimmt werden. In Österreich ist mir nur die Abteilung für Experimentelle Urologie der Universitätsklinik Innsbruck bekannt, die solche Untersuchungen durchführt. Die Ursache für Androgenresistenzen liegt in Genmutationen, die nach ihren Entdeckern als Klinefelter- (englisch auszusprechen), Kallmann- und Kennedy-Syndrom bezeichnet werden: Die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen männlichen Geschlechts an einer dieser drei Genmutationen erkrankt sind, liegt immerhin bei 1:700.

Für den Fall, dass eine medikamentöse Testosteronbehandlung mittels Substitution oder Stimulierung stattfindet aber das Ergebnis trotzdem bescheiden ist und keiner der obigen Gründe vorliegt, ist zu beachten, dass der individuelle Normbereich beim Testosteron einigermaßen vom Normbereich des Durchschnittsmenschen abweichen kann. Da überhöhte Testosteronwerte paradoxerweise die gleichen Beschwerden wie bei einer Keimdrüsenunterfunktion (Hypogonadismus) hervorrufen können, kann es durchaus sein, dass Werte, die in der oberen Hälfte des Durchschnittsmenschen-Normbereichs liegen für das Individuum schon zu hoch sind. Zum Beispiel hätte dann jemand mit 6 ng Testosteron pro Milliliter Blut dieselben Effekte wie bei 2 ng Testosteron pro Milliliter Blut, also etwa einen Rückgang der Körperbehaarung, eine Neigung zu trauriger Verstimmtheit und dergleichen. Sollten also trotz Testosteronwerten im mittleren und oberen Normbereich die physischen und psychischen Veränderungen nicht zufriedenstellend sein, ist es ratsam, die Medikamentendosis - mitunter auch unter die Dosierungsangaben des Herstellers - zu reduzieren und einige Monate lang beizubehalten, sofern man innerhalb des für den Durchschnittsmenschen gültigen Normbereichs bleibt. Erst danach sollte die Medikamentendosis geringfügig gesteigert und wieder einige Monate lang beibehalten werden. Solange man damit Erfolgt hat, kann man im Lauf der Zeit, jeweils für einige Monate, immer höhere Dosen verabreichen und somit erreichen, dass der individuelle Normbereich schrittweise angehoben wird, ohne die obigen negativen Auswirkungen zu erfahren.

Ohne dass ich Studien dazu kennen würde beziehungsweise es wahrscheinlich auch kaum Studien dazu gibt, wird von einigen Anwendern immer wieder versichert, das mechanische Methoden zu einer Penisverlängerung führen können: Und zwar sind das Dehnungs- und Jelq-Übungen. Zu diesem Thema finden sich sowohl Artikel im Internet als auch ganze Bücher.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren