Probleme mit ex-freundin

Hallo,
meine freundin hat sich vor 6 monaten von mir getrennt (grund: todesfall in der familie & daraus enstandene depression). wir stehen in täglichem kontakt und ich war bisher auch jeden monat für ein paar tage bei ihr. dort kam es immer wieder zu annäherungen, küsse etc. aber nur wenig. dafür waren unsere streiterein, wie auch in der beziehung, die selben. es sind an sich kleinigkeiten, sie nervt es nur das sie mir das alles schon 1000x gesagt hat, ich es aber nicht wirklich umsetzen kann. ich weiss selber nicht wieso ich das nicht kann, will es ja aber es geht irgendwie nicht wirklich. man sagt aber das man die meisten fehler macht, wenn man alles perfekt machen will. jetzt aber hab ich vieles in meinen alltag davon integriert und würds ihr gern beweisen und zeigen das es geht. nur kam vor ein paar tagen eine nachricht von ihr das ich sie zzt mit meiner art nerve, ich würde mich zu sehr bemühen und dadurch die richtigen dinge falsch machen und andersrum. sie sagte es nerve sie grad einfach alles und ich solle sie nicht ausfragen und auch nicht ständig anschreiben, wenn sie kontakt will, sucht sie den auch.
so eine phase hatten wir vor ein paar monaten schonmal, nur diesmal hab ich irgendwie die angst sie hätte wen neues kennengelernt. sie sagte mir vor ein paar wochen erst das sie mich gern wieder zurück möchte aber es einfach zzt nicht kann und angst hat es würde alles in den alten trott wiederkehren und wir uns öfters wieder streiten. beim letzten besuch bei ihr hatten wir keinen einzigen streit, kamen uns aber auch nicht nah diesmal ausser ein paar umarmungen. habt ihr vielleicht einen rat für mich? ich möchte mit dieser frau mein leben verbringen, auch wenn es momentan echt schwer ist. ich weiss sie kann momentan kaum gefühle zulassen, das sagte sie mir auch öfters. bei meinem letzten besuch liefen ihr auch tränen und sie sagte es tue ihr leid, dass sie momentan so kalt zu mir ist und sie gern anders würde aber es einfach nicht kann. ich möcht ihr so gern helfen, mache das auch wenn sie meine hilfe möchte. nur jetzt hab ich so ein gefühl das sie sich von mir entfernt oder will sie einfach nur ein wenig abstand zu mir und braucht zeit für sich?
hoffe ihr könnt mir hier ein wenig helfen

liebe grüsse

Antworten (2)

Danke für deine schnelle antwort :)

ja sie ist sich selber nicht sicher was sie möchte. das merke ich auch in einigen dingen wenn ich bei ihr war. hab ich ihr zuviel geholfen war es falsch, hab ich wenig gemacht war es falsch. viele entscheidungen hat sie auf mich abgewälzt, teilweise waren es dinge wo ich einfach keine entscheidung treffen konnte und war dann der sündenbock, was aber dauerhaft nicht geht. ich werde ihr auch noch ein wenig zeit geben, mich macht es einfach nur stutzig das sie sich zur zeit fast garnicht meldet, ich sie ja nur noch nerve, in dem ich nur frage wie es ihr geht. wenn sie dann antwortet, antwortet sie nur sehr kurz und knapp mit 2-3 wörtern, sie fragt nicht wie es mir geht oder sonst was. als würde sie sich nichtmehr für mich intressieren.

gruss micha

Hey michi,

wow, da musst du dir ja einiges anhören. Für mich klingt das alles sehr chaotisch und als ob deine freundin selber nciht weiß, was sie grade braucht und geben kann.
vllt setzt ihr die depression auch noch zu und bringt seiten von ihr zum vorschein, die vorher nicht da waren.
ich würde ihr auch jeden fall etwas zeit geben und trotzdem für sie da sein, wenn das für dich möglich ist.
aber du solltest eben auch nicht dich selbst aus den augen verlieren.

ich hoffe, ihr findet wieder zueinander!
gruß, eya

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren