Probleme häufen sich in Partnerschaft

Ich bin 25 und nun seit 2, 5 Jahren mit meinem Freund (33) zusammen. In letzter Zeit streiten wir uns immer häufiger. Meistens geht es darum, dass er lieber mit seinen Kumpels etwas macht als mit mir. Wenn wir uns dann am Wochnende sehen, sitzen wir bloß vor dem Fernseher und haben uns auch nicht mehr viel zu erzählen. Vor kurzem wollten wir für ein paar Tage wegfahren, in letzter Sekunde hat er dann gesagt er will nicht mehr fahren (aus finanziellen Gründen). Das hat mich so gekränkt, denn wenn ich das früher gewusst hätte wäre ich mit meinen Eltern in Urlaub gefahren. Von diesem Zeitpunkt weg ist die Beziehung nur schlechter geworden. Er war beleidigt, da ich ihn nicht gefragt habe ob er auch mit uns mitkommen möchte und dass ich ihm nie sage wann ich mit anderen etwas unternehme. Daraufhin sagte ich, du willst ja alleine schon nie was mit mir unternehmen und wenn du nichts mit mir unternimmst und deine Kumpels ständig Priorität haben dann unternehme ich jetzt auch Dinge ohne dich. Nun haben wir uns eine Woche nicht gesehen und per Handy so gut wie jeden Tag gestritten. Gestern fragte er mich dann ob wir uns später sehen. Mittlerweile bin ich an einem Punkt wo alles was er sagt mich nur noch nervt. Dieses "später" war für mich ein Hinweis dass er wieder bei seinen Kumpels ist. Ich hatte dann so die Schnauze voll und sagte anstatt mal über unsere Probleme zu reden bist du jeden Abend bei deinen Kumpels anstatt bei mir. Ich habe es satt immer nur deine Nummer 2 in deinem Leben zu sein. Seitdem ist Funktsille. Ich liebe ihn zwar noch, frage mich aber langsam ob eine Trennung vielleicht das beste wäre.

Antworten (2)

Ihr solltet euch wirklich einmal zusammensetzen und über alles reden. Wenn ihr beide zu dem Entschluss kommt, dass eine Trennung sinnvoll wäre, dann ist das so. Wollt ihr das aber in den Griff bekommen, dann müsstet ihr euch überlegen, was ihr vom Anderen erwartet und was derjenige tun kann, damit es wieder besser wird. Ihr könnt euch ja eine Art Probezeit geben. Wenn sich zum Beispiel nach drei Monaten nichts gebessert hat, dann ist es wohl an der Zeit, getrennte Wege zu gehen

135790

Kenn ich dein Problem.
Bei meiner Freundin, sie ist der spontane Mensch ändert sich ihre Planung alle 15 Minuten, ich bin so weit dass ich keine Lust mehr habe irgendetwas zu sagen.
Ich an deiner Stelle würde ihn einfach mal zu Rede stellen, ob seine Kumpels ihm wichtiger sind oder du.
Oder ihr macht einfach einen Plan, wann er mit seinen Kumpels fort geht und wann er sich dir widmet.
Es ist leider in der Partnerschaft nicht sehr einfach, dass muss ich gerade selber auch erfahren.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren