Reichen Stützstrümpfe auf einer langen Flugreise als Thromboseschutz aus?

Bald fliegen wir nach Thailand. Es ist mein erster Langstreckenflug und ich habe schon öfters von Thrombosegefahr bei solchen Flügen gehört. Vor einem Jahr hatte ich öfters mal Wadenkrämpfe beim Laufen und habe mir dafür diese speziellen knielangen Laufstrümpfe gekauft. Seitdem hatte ich auch keine Muskelprobleme mehr. Könnten diese Stützstrümpfe auch bei so einer langen Flugreise vor Thrombose schützen oder sind andere Vorsorgemaßnamen erforderlich?

Antworten (5)
Zur Vorbeugung ja

Wie gesundheitsfan schon geschrieben hat, können Thrombosestrümpfe nicht schaden. Versuch dich dazu noch so weit dies im Flugzeug möglich ist, zu bewegen. Und trinke ausreichend, das ist ebenfalls besonders wichtig.

Schaden kann das mit den Thrombosestrümpfen aber trotzdem nicht!

Fußgymnastik machen

Hi, als Altenative empfehle ich dir, während des Fluges öfter mal ein bisschen Fußggymnastik zu machen oder einfach mal eine Weile im Gang auf und ab zu gehen. DAs hilft auch.

Wadenkrämpfe haben nichts mit Thrombose zu tun

Als Jogger kann ich dir sagen, dass Wadenkrämpfe und Thrombose zwei ganz verschiedene Schuhe sind. Wademkrämpfe bei Laufen können sowohl durch sportliche Überlastung als auch durch eine Unterversorgung mit Kochsalz oder Magnesium sein.
Eine Thrombose kriegt man eher dann, wenn man lange unbeweglich sitzt, was bei einem Langstreckenflug ja der Fall ist. Da sind Thrombose- bzw. Reisestrümpfe eine gute Vorbeugung. Ob du die aber wirklich brauchst, wird dir dein Arzt sagen können.

Hallo

Die Laufstrümpfe, von denen du sprichst, sagen mir leider nichts und deswegen kann ich nicht beurteilen, ob sie für die Flugreise geeignet sind. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann besorge dir Thrombosestrümpfe im Reformhaus.
Viel Spaß in Thailand! ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren