Rente reicht nicht für Pflegekosten aus - hat man trotzdem noch Anspruch auf Taschengeld?

Unser alleinstehender Nachbar wurde kürzlich ins Pflegeheim eingeliefert. Allerdings scheint seine Rente nicht die Pflegekosten zu decken und Vermögen ist nicht vorhanden. Mich würde mal interessieren, ob ihm trotzdem ein Taschengeld zusteht oder welche Vorraussetzungen dafür erfüllt sein müssten. Wer hat da entsprechende Erfahrungen gemacht und kann mir Infos geben?

Antworten (1)

Ich meine mich zu erinnern, dass es eine mindestversorgung/grundversorgung gibt, in die auch solche ausgaben mit eingerechnet werden, allerdings ist das nicht sehr viel.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren