Resistenz gegen Antibiotikasalbe?

Hallo!
Ich habe vor etwa zwei Jahren einen größeren Abszess auf der Haut gehabt. Da mein Hautarzt zu der Zeit auf Urlaub war, bin ich einfach zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser hat mir eine Antibiotikasalbe verschrieben. Ich leide allgemein sehr häufig an Abszessen oder "unterirdischen Pickeln", vor allem im Gesicht. Ich habe also ohne viel darüber nachzudenken immer diese Salbe angewendet. Die Abszesse kommen aber immer wieder, häufig auch an denselben Stellen. Kann das daran liegen, dass ich eine Resistenz gebildet habe? Was kann ich dagegen tun?
Vielen Dank im Voraus!

Antworten (1)

Ob das an einer Resistenz liegt, dass die Probleme immer wieder auftreten kann hier wohl keiner richtig beurteilen. Jedoch ist die Gefahr natürlich sehr groß eine Resistenz zu entwickeln wenn man sich selbst non stop mit Antibiotika behandelt. Lass das in Zukunft lieber sein. Du solltest eher der Ursache für deine Hautprobleme suchen. D.h. Bluttest machen lassen und schauen ob ein Mangel oder eine andere Ursache vorliegt. Um dich selbst zu behandeln kannst du Teebaumöl mit parfümfreier Seife mischen und das benutzen. Ebenfalls kannst du auch mit kolloidalem Silber rangehen, das gibt es auch in der Apotheke. Bloß nicht mehr selbst mit Antibiotika rangehen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren