Rettungsschwimmer und Diskriminierung im Job

Guten Tag,
ich bin mit Leidenschaftlicher Rettungsschwimmer und mach alle 2 Jahre mein Silber und leg das dem Arbeitgeber vor. Jetzt zu einem Problem was ich als Diskriminierung ansehe und dazu benötige ich mal Hilfe. Seit gute 2 Jahren kommt die frage auf, hab die Person noch nie schwimmen gesehen und der Arbeitgeber solle doch die Person in der Art (auffordern) seine Schwimmfähigkeit zu zeigen. Hiezu benötige ich Hilfe. Es kann nicht sein das aufgrund der Arbeitskolegen die einen anderen Kollegen noch nie gesehen zuhaben beim schwimmen die Taglichkeit des Silbers anzweifeln?? Finde ich Persönlich ganz schön fraglich.

Antworten (2)
Verstehe die Frage nicht

Hallo,
ich verstehe nicht ganz, was Du von uns wissen willst. Und ich verstehe auch nicht, wieso Du die Bescheinigung über Deine bestandenen Rettungsschwimmerprüfungen Deinem Arbeitgeber vorlegst. Bist Du Berufsfeuerwehrmann, Polizist, Binnenschiffer oder Schwimmmeister?

So einfach ist das nicht !!
Ich gehe davon aus das Sie schon länger dabei sind in der Firma, Gemeinde.
Solche Anordnungen müssen geprüft werden und es muss ein Verdacht vorliegen der auch begründet sein muss für eine Berechtigung dieser Anordnung zur Rettungsfähigkeit. Ich denke da liegt ein anderes Problem vor was die Mitarbeiter angeht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren