Richtige Schwimmtechnik

Welche Schwimmart ist für Anfänger die geeignetere? Das Rückenschwimmen oder das Kraueln? Gibt es vielleicht Schwimmarten die noch besser zum erlernen der Schwimmbewegungen geeignet sind? Was sollte ich meinem 4 Jährigem Sohn beibringen, wie kann er am besten jetzt schon das Schwimmen erlernen?

Antworten (1)
Moderator
Hallo Fireangel!

Ich weiß, dass Mütter gerne wollen, dass sich ihre Kinder so früh wie möglich über Wasser halten können. Allerdings ist erfahrunggemäß 4 Jahre sehr jung - zumindest um "richtig" Schwimmen zu lernen. Das "Überwasserhalten" ist schon möglich, allerdings muss das Kind dann für Schule, Verein, Abi... immer mit den "technischen" Fehlern kämpfen, die da im Bewegungsablauf "gespeichert" wurden. 6 Jahre (bzw. bei körperlich weit entwichkelten 5-jährigen) wäre gut.
Doch nun zur Technik: Rücken oder Kraul? Ich denke, die Frage erübrig sich. Beim Rückenschwimmen sieht man nicht, wohin man schiwmmt und was vor einem ist. Das ist für Kinder nix! Also die Idee solltest du gleich streichen. Eher wäre die Frage nach Brust oder Kraul zu stellen. Brust hat den Vorteil, dass der Kopf immer nach vorne gerichtet ist, bequem auch über Wasser gehalten werden kann, man sieht was vorne vor sich geht. Der Nachteil: es ist eine vom Bewegungsablauf eher schwierige Schwimmart.
Kraul ist von der Kooridination her viel, viel einfacher. Nachteil: Der Kopf gehört ins Wasser und dreht sich zum Atmen nur zur Seite...
In Europa wird üblicherweise Brust als erste Schwimmart gelehrt, übern Teich eher Kraul. Wir haben es in den Schwimmkursen mehrfach versucht, mit Kraul anzufangen, hat nicht geklappt - Brust ist wohl Standard.
Also, jetzt musst du selbst entscheiden!
Viel Spass und viel Erfolg!
Kermit

Ach ja: übrigens die beste Möglichkeit, dass das mit dem Schwimmenlernen schief geht: wenn das die Eltern machen...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren