Schützt Süßes zum Nachtisch vor Heißhungerattacken?

Meine Freundin hat mir neulich erzählt, man solle nach dem Essen sofort (also als Nachtisch) etwas Süßes essen. Dadurch hätte man später keine Heißhungerfühl und würde die Süßigkeiten nicht unkontrolliert in sich hineinstopfen. Ist da was dran und woran liegt das? Bin für jede Info dankbar. Gruß, Jessica

Antworten (2)
Ausgewogene Ernährung

Nach einer kräftigen Mahlzeit ist es oft so, dass man Appetit auf etwas Süßes hat. Direkte Süßhungerattacken sind das nicht.

Antwort

Naja, mehr oder weniger...
Es kommt ganz darauf an, was du isst. Hunger auf Süßes bekommt man, wenn dem Körper Kohlenhydrate fehlen - also Zucker.
Isst man aber Einfach- und Zweifachzucker (wie es deine Freundin zu machen scheint) geht der Blutzuckerspiegel sehr schnell in die Höhe, fällt aber auch schnell wieder ab - die nächste Heißhungerattacke ist da.
Isst man aber, wenn man Lust auf Süßes hat oder sogar schon vorher, Mehrfachzucker z.B. Vollkornbrot, -nudeln etc. kommt so ein Verlangen nach Süßem erst gar ´nicht auf.

In einem hat sie allerdings recht, wenn man schon Süßigkeiten essen will, dann sollte man dies nach dem Essen machen und nicht zwischendurch.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren