Schwermetalle Schuld an unerfülltem Kinderwunsch?

Ich gucke ja sämtliche Gesundheitssendungen und erfahre so vieles, was mir sonst nicht zu Ohren kommen würde.Heute wurde berichtet, daß Schwermetalle und andere Gifte im Körper schuld daran sind, wenn Frauen nicht schwanger werden.Aber wo kommt man mit Schwermetallen in Berührung?Einerseits kann ich mir vorstellen, daß diese Metalle großen Schaden anrichten können, aber ist diese Geschichte auch glaubwürdig?Was haltet ihr davon?ChristineD

Antworten (2)
Schutz

Mich würde interssieren, wie man sich vor diesen Schwermetallen schützen kann. Ich wohne zum Beispiel in einem Altbau, in dem die Leitungen nicht mehr die neusten sind und kann nichts daran ändern, wenn die Leitungen in meiner Wohnung veraltet sind. Gibt es vielleicht Medikamente, welche die Ablagerung verhindern?

Kaengi
Schwermetalle

Schwermetalle können ganz einfach über die Nahrung aufgenommen werden. Dafür muss man nicht erst in Bergwerken oder Chemiefabriken arbeiten. Schwermetalle können vom Körper nicht abgebaut werden und lagern sich ab und das ist dann schädlich für den Organismus.
Blei kann zum Beispiel über alte Wasserleitungen aufgenommen werden, Cadmium beim Rauchen, bei Quecksilber muss schon was schiefgehen, Kupfer kann auch im Trinkwasser in erhöhter Form vorkommen, Plutonium, naja, ist wohl logisch, dass man daran nicht nuckeln sollte... ;) Man sieht also, dass einem Schwermetalle überall im Alltag begegnen können.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren