Seltsames Gefühl im Hals

Hallöchen!
Ich habe mich letzte Woche ziemlich stark erkältet, und habe deshalb von meinem Arzt ein Antibiotikum verschrieben bekomme. Das nehme ich zwar, aber die Erkältung ist noch nicht ganz weg. Seit gestern habe ich ein merkwürdiges Gefühl in meinem Hals. Ich kann es nur schwer beschrieben, aber wenn ich meinen Kopf zur Seite neige zieht es schmerzhaft, und auch mein Unterkiefer tut bei Berührung weh.
Weiss jemand was das sein kann? Ist das ein Nebeneffekt der Antibiotika, oder hat das damit nichts zu tun? Werde meinen Arzt da unbedingt drauf ansprechen, aber habe erst nächste Woche wieder einen Termin bekommen.

Hoffe mir kann hier jemand mehr erzählen!
Vielen Dank, violeta

Antworten (4)
Schmerzen im Hals- und im Kieferbereich

Naja, das kann auch von den Zähnen her kommen. Gerade, wenn der KÖrper angegriffen ist, kann es passieren, das Schwachstellen bei den Zähnen in Mitleidenschaft gezogen werden und sich eine Entzündung entwickelt. Schmerzen im Kiefer deuten dann auch schon mal auf eine Wurzelentzündung hin.

Beobachten sollte und muss man das auf jeden Fall. Da bleibt nichts anderes übrig, als den behandelnden Hausarzt nochmal aufzusuchen oder/und einen Zahnarzt. So kann das dann wirklich untersucht und abgeklärt werden, woher die Schmerzen im Hals- und im Kieferbereich kommen.

Die Symptome bei einer Erkältung können lange anhalten. Gerade eben der Halsbereich ist dabei sehr sensibel. Wärme, Salben und auch Salbeibonbons und Tee sorgen zusätzlich für eine gute und schnellere Heilung.

Allerdings, wenn es wirklich länger anhält und auch die verschriebenen Medikamente nicht anschlagen, sollte man schon nochmal beim Arzt vorsprechen.

Die Seitenstrangmuskulatur am Hals ist sehr empfindlich. Bei einer starken Erkältung kann das auch entzündet sein. Man kann auch versuchen durch äußere Anwendung das etwas zu mildern. Heise Kartoffel- oder Zwiebelwickel sind da eine gute alternative Heilmethode zum Antibiotikum, welches man natürlich trotzdem auch weiterhin einnehmen sollte, zumindestens auch solange, wie der Arzt es verschrieben hat.

Voltaren Salbe kann man auch anwenden.

Schmerzen im Hals

Bei einer Erkältung kommt es zur Vergrößerung der Lymphknoten, diese schwellen dann aber langsam wieder ab. Wenn die Erkältung sehr stark war, also vielleicht schon eher einer Grippe näher gekommen ist, können Schluckbeschwerden oder ein Klossgefühl im Hals noch länger anhalten. Das kommt von geschwollenen Lymphknoten. Aber wenn man sich nicht sicher ist, sollte man zum Arzt gehen. Es könnte auch eine Kehlkopfentzündung dahinter stecken, gerade, wenn die Schmerzen zusätlich bis in den Kieferbereich ausstrahlen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren