Sind meine Schultern etwa durchs Nordic Walken geschädigt?

Hallo an euch,

ich war immer ein Stubenhocker und hatte auch schon mit 35 Jahren etliche Kilos zu viel auf der Wage. Dann habe ich aber mit dem Nordic Walken angefangen und mit Fitness konnte sich nach nur zwei Jahren wirklich sehen lassen. Dann habe ich aber vor zwei Monaten totale Probleme mit meinen Schultern bekommen und musste das Training daher teilweise völlig einstellen.
Früher war ich total unfit, aber Schmerzen hatte ich nie!

Können diese Schulterprobleme durch das Nordic Walken hervorgerufen werden?

Antworten (5)

Wenn die Schulterschmerzen so stark sind, dann ist es natürlich auch besser, wenn man zum Arzt damit geht. Das muss schon auch behandelt werden, da sich sonst Langzeitschäden entwickeln können und das ist dann wirklich auch äußerst unangenehm.

Ein guter Ausgleich zum Nordic Walking ist Radfahren und Schwimmen, das kann man auch mit etwas Übergewicht machen und die Schulter oder überhaupt die Gelenke werden beim Schwimmen entlastet.

Jeder Sport, der falsch ausgeführt wird kann zu Schmerzen führen. Einer steckt das besser weg, andere haben da wirklich viel zu tun. Außerdem ist es immer wieder wichtig, sich richtig aufzuwärmen bevor man mit dem Sport beginnt. Die Sehen und Muskeln müssen gedehnt werden, eben auch beim Nordic Walking.

Ja, leider, bei falscher Anwendung der Nording-Stöcke kann es zu Schulter und Rückenschmerzen kommen.

Nordic Walking und Schulterschmerzen, das ist nicht unmöglich. Wenn die Arme nicht korrekt mitschwingen beim Walken, dann kann es leider auch zu Schmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich kommen. Das sollte von einem Arzt untersucht werden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren