Sollte man lieber Wasser ohne Kohlensäure trinken?

Hallo Leute!

Ich bin generell kein großer Wasser-Trinker und weiß auch, dass ich davon insgesamt mehr trinken sollte. Mir schmeckt es aber leider einfach nicht und ich muss mich zu jedem Glas zwingen. Wenn ich dann aber mal Wasser trinke, dann eigentlich immer welches mit Kohlensäure. Was meint ihr, ist das genauso gut wie stilles Wasser? Oder gibt es da große Unterschiede?

Antworten (4)
Säure

Sprudel beinhaltet Säure, was sich bei empfindlichen Mägen negativ auswirken kann, man kann Blähungen bekommen oder ein seltsam unangenehmes Völlegefühl, deswegen ist in solchen Fällen eher daovn abzuraten. Aber wenn man es gut verträgt, wieso nicht =).

Wurde Kohlensäurewasser nicht eben deswegen erfunden, um ein bisschen mehr Pepp ind die ganze langweilige stilles-Wasser-Angelegenheit zu bringen? Das war zu Anfangszeiten ein richtig teures Getränk ;)! Also wenn es dir schmeckt - wohl bekomm's!

Ich denke auch nicht, dass es einen großartigen Unterschied gibt. Sonst wäre kohlensäurehaltiges Wasser ja "verboten" - ist es aber nicht.

Mal so, mal so

Einige vertragen stilles Wasser besser als mit Kohlensäure - aber das ist von Person zu Person unterschiedlich. Ich schätze, dass du einfach selbst wissen musst, was dir am besten passt. Wenn du bisher keine Probleme damit hattest, dann trinke es ruhig weiter(;

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren