Trägt Kefir zu einer gesunden Darmflora bei?

Ich habe einen Reizdarm vor einigen Jahren von meinem Hausarzt diagnostiziert bekommen, was nicht nur dafür sorgt, dass ich jetzt trockne Haut und kaputte Haare habe, sondern vor allem mich mit Bauchkrämpfen und Blähungen quält. Eine gute Freundin von mir hat mir Kefir für eine gesunde Darmflora empfohlen und sie meinte auch, dass Kefir bei Reizdarm ganz gut helfen soll. Stimmt das? Habt ihr Erfahrungen sammeln können?

Antworten (2)
Reizdarm

Bei einem empfindlichen darm kann man auf jeden Fall Kevir oder reine Molke trinken. DAs entlastet den Darm und baut die Darmflora auf eine gesunde und natürliche Art und Weise wieder auf. Man sollte auf fettige Speisen und Kohlenhydrate verzichten oder diese nur in geringen Mengen zu sich nehmen.

Stimmt!

Da hat deine Freundin recht. Neben Kefir sind auch Naturjoghurt oder Buttermilch empfehlenswert.
MfG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren