Training für Marathon: Wie klappt das neben der Familie?

Ich habe mir vorgenommen, einen Marathon zu laufen und fange gerade an, intensiver zu trainieren. Ich finde es schwierig, die langen Trainingsläufe mit Job und Familie zu vereinbaren. Meine Kinder, 6 und 8, finden es zwar spannend, dass Mama läuft, aber gerade im Winter ist die helle Zeit begrenzt und die Prioritäten sind nicht einfach zu setzen. Ich habe einen spannenden Beitrag mit 6 Tipps gefunden, aber der Autor scheint mir doch etwas extrem: https://www.dreampions.de/article-item?id=70334165 Was sind denn eure Erfahrungen und Tipps?

Themen
Antworten (4)
Training für Marathon

Liebe Sabina M.
Eine gute Vorbereitung sollte aus viel Sport (vor allem natürlich Joggen/Laufsport) und einer gesunden und passenden Ernährung bestehen. Befasse dich mit dem Thema Ernährung (vor allem Proteine, Vitamine und Kohlenhydrate). Liebe Grüße :-)

Ein Marathon ist auf jeden Fall nicht zu unterschätzen und braucht eine sehr gute Vorbereitung. Vielleicht können dich ja deine Kinder mit dem Fahrrad auf deinen Laufstrecken begleiten?

Ich persönlich kann mich nur schwer begeistern fürs Laufen. Jedoch meine Arbeitskollegin läuft sehr gerne und nimmt auch regelmäßig an Marathons teil. Jedoch trainiert sie wirklich schon jahrelang und regelmäßig, z.B. läuft sie von der Arbeit nach Hause anstatt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nehmen. Eine andere Freundin läuft dieses Jahr ihren ersten Marathon und trainiert jeden zweiten Tag seit einem halben Jahr (und setzt sich immer höhrere Trainingsziele).

Ich denke, es ist machbar, wenn man sich jeden zweiten Tag Zeit nimmt und entsprechend trainiert. Es gibt im Internet bestimmt Trainingspläne für Marathonanfänger.

Training

Ja ein Training für einen bevorstehenden Marathon verlangt schon viel Zeit. Und ich stimme dir auch zu, dass es gerade in den Wintermonaten schwierig ist. Schwierig zum einen sich zu motivieren überhaupt rauszugehen und auch schwierig das früher dunkel werden in seinem Trainingsplan zu berücksichtigen.

Wie gehst du denn derzeit dein Training an? Als ich mich letztes Jahr auf meinen Marathon vorbereitet habe, habe ich so ca. ein halbes Jahr vorher angefangen bewusst dafür zu trainieren. Meine Grundkondition war davor jedoch auch bereits sehr gut.

Du musst nicht jeden Trainingslauf so sehr ausdehnen und 20 km oder so an einem Stück schrubben. Das ist sowieso eher kontraproduktiv. Baue verschiedene Varianten ein. Mal ein Intervall-Training, mal ein durchgängig schnellen, dafür aber kurzen Lauf, usw... Lange Trainingsläufe würde ich nur vereinzelt einstreuen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren