Trockene Haut mit Ausschlag und Rötungen

Hallo Leute,
Ich weiß nicht was weiter. Meine Probleme haben ungefähr vor zwei Jahren angefangen. Ich bekomme seitdem regelmaßig schlechte Haut, und zwischendurch verbessert sich es, und dann wieder geht es los. Ich habe raue, trockene Haut, die gleichzeitig fettig in T zohne ist. Ich bekomme Flecken und kleine Pickelchen oder Bläschen. Ich war vor zwei Jahren beim Hautarzt, und die Arztin meinte, die Haut ist irritirt und wahrscheinlich ist es Rosacea. Ich habe Erytromycin salbe verschrieben bekommen. Die hat mit ein bisschen geholfen. die Haut war zwar nicht mehr ideal, wie frueher, aber es war ok. Zwischendurch hat sich verbessert, dann wieder verschlechtert, sie war aber meistens rau und trocken. Irgendwann dachte ich, es liegt an Antibaby-Pille. Ich habe die naemlich 4 Jahre genommen, und dass ich 26 Jahre Alt bin und mit meinen Freund seit 5 Jahren zusammen, habe mir gedacht, egal ich setze sie ab, vielleicht wird meine Haut dadurch wieder besser. Nein es war nicht besser, Es war noch schlechter dadurch. Ich bekam noch fettiere Haut, vor allem auf meinem Stirn und noch Mitesser im Paket. Ich bin privat zum Arzt gegangen. Sie meinte, ich habe Akne vulgaris und ich bekam tausende Pflege Produkte :Effeclar La Rosche, Reinigungsgel und Creme, Aknefugliquid und Silizinc Neostata Aha 10 und puktuel Acnatac. Es brignt alles nicht so viel, meine Haut ist nur rauer, trockener und roter dadurch geworden. Nach vier Wochen, ist meine Haut total ausgetrocknet und die Pickelschen auf den Stirn sind weg, dafur Wangen und Nase sehen schlimmer als frueher. Ich besuche wieder meine Arztin und sie behauptet dann ich habe doch keine normale Pickel. Es ist eher sebrrhoisches Ekzem und bekomme Nizoral 2%, eine speziele Shampo Kelual ds. Ich mache es alles so wie die Arztin gesagt hat, aber ich merke meine Haut ist wie ein Panzer geworden trocken als ob ich eine ausgetrocknete Maske haette. Ich merke auch, dass die eingetragene Erytromycin beißt sofort meine Haut und bekome Ausschlag. Ich rufe also meine Arztin total verzweifelt und sie meinte ich soll wieder Aknefug benutzen und auf Erytromycin verzichten. Ich weiß nicht mehr ob ich auf sie hören soll. Die kassieren fuer jede 10 Minuten Beschprechung 25€ und dann noch muss ich ständig was anderes kaufen. Ich habe innerhalb 4 Wochen schon 400€ ausgegeben, und es hat sicht nur noch verschlimmert. Ich habe auch schon mein Blut getetestet.. Zucker, Nieren, Schilddruesse, Leber sind in Ordnung. Die Hormonen waren auch ok. Ich habe auch wegen Bakterien Helicobakter und Lamblien Test gemacht, es war auch in Ordnung. Ich habe Bluttest, wegen Glutenintoleranz gemacht, es war negativ. Das Allergietest beim Hautarzt, zeigte ich hätte auf keinen von getesteten Allergenen reagiert. Ich ernähre mich gesund, ich mache Sport. Ich habe nicht sehr viel Stress. Meine Arbeit ist relativ entspannt und mein Mann sorgt fast fuer alles. Woher kommt es also? Hatte jemand so ähnlich?

Antworten (1)

Hallo, die Wahrscheinlichkeit auf einen Zusammenhang mit dem Darm ist hoch. Daher könnte es trotz negativem Test eine Glutenintoleranz oder Glutensensitivität oder eine andere Unverträglichkeit sein. Tipp: Einfach über Gluten informieren. Wo, in welchen Nahrungsmitteln, ist es überall enthalten - kann z.B. auch in Chips enthalten sein... - und für ca. 6 Wochen komplett darauf verzichten. Tritt eine Besserung ein, dann hat man Gewissheit. Andere Nahrungsmittelkategorien die Probleme bereiten können: Eier, Milchprodukte, Nüsse, Früchte die viel Fructose enthalten... Viele Erfolg! LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren