Übelkeit und Schweißausbrüche beim Stillen - welche Ursache?

Meine Kleine ist jetzt 6 Monate und entwickelt sich ganz toll. Leider habe ich mir irgendwas vor einigen Tagen eingefangen, denn mir wird seitdem beim Stillen oft übel und habe extreme Schweißausbrüche. Ansonsten fühle ich mich nicht krank. Welche Ursachen könnte das haben und wie kriege ich das wieder in den Griff? Sollte ich erstmal mit dem Stillen aufhören, was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Peach

Antworten (2)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für einen Säugling angenehm ist, wenn der Mutter beim Stillen immer übel wird. Unbewusst setzt sich dann doch das Gefühl durch, dass das Baby der Grund dafür ist, dass es der Mutter so schlecht geht.

Wegen der Schweißausbrüche und der Übelkeit während des Stillens sollte man zum Arzt gehen. Das kann was mit den Hormonen zu tun haben.
Da würde ich auch fragen, ob es für das Kind eventuell besser wäre, wenn es nicht mehr gestillt wird.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren