Unter welchen Voraussetzungen beteiligt sich die Kasse an den Kosten für einen Treppenlift?

Meine gehbehinderte Mutter bewohnt die erste Etage in unserm Haus. Dort haben wir alles behindertengerecht eingerichtet. Nun schafft sie aber kaum noch die Treppe im Haus und wir wollen ihr einen Treppenlift einbauen. Mich würde mal interessieren, unter welchen Voraussetzungen die Kasse sich an diesen Kosten beteiligen würde? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Fonk

Antworten (3)

Der volle Zuschuß ist sowieso nicht drinn. Die Kassen zahlen nur einen bestimmten Anteil.

Pflegestufe

So ganz einfach ist das nicht. Im Vorfeld muss eine Pflegestufe beantragt sein. Erst dann kannst du dich mit der Krankekasse deiner Mutter in verbindung setzen.

Rollstuhl und Treppenlift

Das kommt auf den Grad der Behinderung an. In der Regel beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten sowohl für einen Rollstuhl als auch für einen Treppenlift.

Allerdings solltest du dir verschiedene Angebote von Liftbauern einholen. Ich glaube die Kassen wollen das auch sehen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren