Unter welchen Voraussetzungen wird von einer Hausgeburt abgeraten?

Meine Tochter ist im sechsten Schwangerschaftsmonat und alles verläuft nach Plan. Neulich meinte sie, sie wolle unbedingt eine Hausgeburt machen. Das macht mir doch einige Sorgen, weil man da ja wohl nicht für alle Schwierigkeiten, die bei der Geburt eintreten können, gewappnet sein kann. Habt ihr Argumente, die von einer Hausgeburt dringend abraten? Danke vielmals dafür. Gruß, Feuerhexe

Antworten (1)
Nur gutes....

Hallo, ich habe schon 2 Kinder zu Hause geboren. Es gibt für mich kein einziges Argument. Eher Argumente nicht in die Klinik zu gehen:. Es gibt einfach keine Handfesten Argumente dagegen da ja wissentschafltlich bekannt ist das eine Hausgeburt genauso sicher ist wie eine Klinikgeburt. Ich würde nicht nach Gründen dagegen suchen, und eher deine Tochter darin bestärken und ihr nicht unnötige Angst bereiten. Denn Angst hat sicherlich genug da braucht man sicherlich nicht noch den gut gemeinten Rat der eigenen Mutter!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren