Verliebt in einen Schwulen

Hallo. Sicherlich wundert ihr euch, dass eine Frau einen Beitrag in einem Schwulenforum verfasst. Aber ich denke einfach, dass wenn ich überhaupt eine Antwort finden werde, dann hier. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Also, alles begann damit, dass wir (eine mädelstruppe + ein schwuler Mann) ziemlich oft zusammen weggingen. Es war immer richtig lustig und schön unsere Abende, also das sind sie immernoch aber für mich hat sich einiges verändert...
An einem solcher besagten Abende wurde es ziemlich spät und es floss ziemlich viel Alkohol. Als wie uns dann alle auf den nachhauseweg machten, sagte er auf einmal zu mir, ich solle bei ihm schlafen und ich ging auch bedenkenlos mit hoch, weil schließlich ist er ja schwul un ich brauchte keine bedenken haben, dachte ich. Oben angekommen gingen wir auch sofort ins Bett und erzählten noch eine Weile und lachten auch wieder sehr viel bis wir beschlossen zu schlafen. Wir kuschelten uns unter seine Decke, dieses kuscheln hat mir schon lange gefehlt, also so aneinander geschlungen daliegen und sich kraulen^^. Auch dabei dachte ich mir noch nichts... Bis wir uns küssten! ich kann nicht mehr sagen wie genau es dazu kam, och weiß nur noch dass wie uns sehr sehr lange, intensiv küssten... Es hatte halt diesen wow- Effekt. Dieses wilde knutschen kannte ich das letzte mal aus jugendtagen^^ es war wirklich sehr schön. Naja dann kam eins ins andere und schließlich hatten wir Sex. Ich genoss es und doch wurde mir schlagartig bewusst, was ich da eig. Tat. Ich konnte mich nicht mehr richtig fallen lassen und Eigeninitiative ergreifen schon mal gar nicht mehr... Mir gingen tausend Sachen durch den Kopf. Ich fragte auch ob es nicht besser wäre aufzuhören aber er wollte weiter machen...
Schließlich schliefen wir danach irgendwann ein und wachten einige Stunden später vom weckerklongeln wieder auf.
Obwohl sehr viel Alkohol im Spiel war wusste ich noch genau was ich getan habe und irgendwie zauberte es mir auch ein kleines lächeln ins Gesicht. Wir fuhren zusammen zur Arbeit und als wir so uusaen Sassen war alles wie immer, wir redeten ganz normal, lachten wie immer, als ob nie etwas gewesen wäre! Nie verlor einer von uns auch nur ein Wort darüber. Nur in meinem Kopf dreht sich seitdem alles um diese eine Nacht. Noch nie hatte mich vorher eine Nacht so schwer wieder losgelassen. Ich konnte und kann nicht verstehen warum er das macht? Schließlich ist er seit seiner frühen Jugend also seit über zehn Jahren schwul und steht offen dazu und Sex mit einem mäßen hatte er nur ein einziges mal und das war vor seinem outing. Warum also hatte er jetzt aufsummen wieder Sex mit einer Frau????
Vielleicht weiß er es auch nichtehelich sachtes och, bis mich eine gemeinsame Freundin einige studen später anrief und mich fragte was denn passiert sei weil er ihr Nachricht schrieb nur mit den Worten "ob das alles so richtig war". Hm ich erzählte Ohr alles und Auch sie hatte keine Erklärung. Ich dachte ach verhess ich es einfach aber leichter gesagt als getan, immer wenn wir alle wieder gemeins unterwegs sind Krieg och spätestens 5 Minuten nach dem Abschied eine Nachricht, ich hätte doch auch mit zu ihm kommen können und da übernachten... Und jedesmal ärgere och mich weil ich weiß dass ich selbst sehr gern bei ihm gewesen wäre... Ich befürchte ich habe mich über beide Ohren in ihn verliebt! Umso schwerer fällt es mir wenn er uns in der runde von seinen neuen Eroberungen erzählt... Ich Frage euch, was bezweckt er damit dass er immer solche Nachrichten schreibt? Und wie konnte es überhaupt zu dieser Nacht kommen??? Ich hoffe es gibt jemanden der mir ein wenig weiter helfen kann, da mir dieses Problem nicht mehr aus dem Kopf geht... Ach und Schimmel danke an diejenigen, die so verrückt waren meinen Beitrag bis zum Ende zu lesen^^

Themen
Antworten (3)
Nichts schlimmes getan

Was hast Du denn schlimmes getan? Nichts! Bitte berücksichtige, dass Sex und Veranlagung zum Schwul- oder Heterosein nichts miteinander zu tun haben. Das entscheidet sich auf Dauer auf der sozialen Ebene. Sex eigentlich immer und mit jedem.
LG, papidu

Kein Grund zu verzweifeln

Hallo, du hast doch keinen Grund zu verzweifeln. Ich finde, dass dies nichts ist, für was man sich schämen sollte.

Ich Verliebe mich nur in Schwule

Also ich Verliebe mich nur in Schwule, mit Heten geht es ja eh nicht und mit Bi Männer will ich nicht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren