Vorsicht mit euren Haaren!

Ich sags mal ganz salopp: Man kann Haare auch totpflegen!

Wer täglich seine Haare wäscht und mit Pflege zuknallen muss, ist selbst schuld.
Da muss man dann auch selbstverständlich genauestens danach schauen, welche Auswirkung die einzelnen Inhaltsstoffe auf das Haar und den Organismus haben.

Ihr solltet Euch eher mal fragen, wieso Ihr täglich die Haare waschen müsst!
Selbst fettige/ schuppige Haare sollten nicht jeden Tag gewaschen werden, auch wenns verständlicherweise aus ästhetischen Gründen schwerfällt.

Was ist denn das Hauptproblem?

Styling, Styling, Styling!

Haarwachs, Festiger, Lack, Pflegeöle, Spitzenfluids, usw.
Tönen, Blondieren, Strähnchen...zack, die nächste Pflege und das nächste Shampoo wieder ausprobieren....

Kein Wunder, dass der Kopf dann täglich unter die Dusche muss.

Und auch Naturstoffe lagern sich verständlicherweise am Haar an...überschüssiges Öl kann nunmal nicht mehr einziehen...das Haar wird schwerer und es muss mehrfach shampooniert werden um den Ölfilm wegzubekommen. Und zack, ist der Pflegeeffekt schon wieder futsch.

Jojobaöl ist zum Beispiel ein Wachs, welches lediglich schon bei Zimmertemperatur flüssig ist.

Kleine Denksportaufgabe:
Wie bekomme ich kaltes Bienenwachs vom Teppich runter? Mit Shampoo? Nö
Und wie bekomme ich dann Jojobaöl aus meiner Haarstruktur raus?

Die Kopfhaut wird in der heutigen Zeit permanent mit Pflegestoffen zugekleistert, die Längen und Spitzen mit Pflege versiegelt, panischst vor Hitze geschützt, damits trotz Föhn und Glätteisen gesund und glänzend aussieht.

Und der Hype wird von der Kosometikindustrie werbetechnisch gefördert...Diamant, Hochglanz, Frizz, Anti-Spliss, Anti-Aging .... logisch, steigert ja auch den Umsatz.

Die Mädels sollten zuallererst einfach mal die Finger vom Glätteisen lassen, dann sieht die Haarstruktur auch gleich viel besser aus.

Eure Haare haben keine Nerven, sondern sind totes Gewebe....
Legt mal einen Finger zwischen die heißen Platten vom Glätteisen, dann wisst Ihr, warum Ihr solche Probleme mit den Haaren habt.
Keiner von Euch würde sich freiwillig mit dem Popo auf ein heißes Bügeleisen setzen!

Früher hatten die Frauen alle lange Haare bis zum Hintern....
dick, dicht, schimmernd....mit einfachsten Mitteln 1x die Woche gewaschen, mal ein bischen geölt und überwiegend in Zöpfe geflochten....langweilig, aber gesund

Also entscheidet Euch....für das eine oder andere.

"Langweilig, aber gesund!" -oder- "Cool, trendy und strapaziert!"

Mein Fazit- Die beste Naturkosmetik oder KK-Pflege wird Euch nix nützen, wenn Ihr nicht Euer Styling-Verhalten ändert und das Haarewaschen reduziert.

Antworten (3)
Hihi

Ist doch nicht schlimm das passiert :-) naja ist zwar etwas hart geschrieben aber so ist es ja nun auch nicht gemeint. Achtet halt nur alle schön auf eure Haare hihi

Ganz ganz liebe Grüße :-))))))

Was ist denn nun passiert ;-)

Naaajaaa, ist halt noch früh am Morgen *grins*

Tolles Statement ;-)

Hab ich gelacht ;-) Von wegen mit dem Popo auf das Bügeleisen setzen...
Du hast echt schön geschrieben. Ich bin auch ganz deiner Meinung. Ich bin zwar nicht der Typ "geölter Zopf" aber ihc pflege meine Haare nicht mit diesen ganzen teuren Shampoos und Pflegemitteln. Natrlich nutze ich Shampoo (ganz ehrlich: es ist ein recht günstiges Mittel, weiß auch gar nicht genau was da drin ist). Aber ich überpflege mein Haar nicht. Ich vertraue auf Siliciumgel. Das nehme ich tägich ein. Dadurch wird Haar und auch die Haut fest und widerstandsfähiger. Ich hab gute Erfahrung damit gemacht

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren